FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (5)
1. Compact Memory - Deutsch-jüdische Literaturgeschichte im Web
"Compact memory", ein Wissenschaftsportal für Jüdische Studien, erschliesst über 100 deutsch-jüdische Periodika zwischen 1806 und 1938 und macht sie online zugänglich. Eine Navigationsleiste am linken Bildschirmrand ermöglicht einen komfortablen Aufruf der in alphabetischer Folge aufgelisteten Zeitschriften. Eine übergreifende Suchmaschine ermöglicht die gezielte Suche nach Stichworten im einfachen, erweiterten oder Expertenmodus. Angeboten wird ausserdem eine Volltextsuche im Zeitschriftenbestand; auf die einzelnen Zeitungsartikel ist ein Volltextzugriff möglich. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.compactmemory.de/ zum Anfang
2. Judaica-Sammlung (UB Frankfurt am Main)
"Die Judaica-Sammlung der Universitätsbibliothek Frankfurt/M. entstand Ende des 19. Jahrhunderts durch großzügige Spenden Frankfurter Juden. Ihr langjähriger Leiter, Prof. Dr. Aron Freimann, baute sie bis 1933 zur umfangreichsten und bedeutendsten Spezialsammlung des europäischen Kontinents aus. Die Sammlung mit ihren ca. 18.000 Titeln umfasst die gesamte historische Literatur zur Wissenschaft des Judentums bis 1933. [...] Infolge des Dritten Reichs und des Zweiten Weltkriegs ist die Judaica-Sammlung der Frankfurter Universitätsbibliothek nicht mehr vollständig vorhanden. Ziel des von der DFG geförderten Projekts sind die Erfassung aller Bestandteile der Sammlung und ihre Digitalisierung. Als 'Virtuelle Judaica-Sammlung' soll sie weltweit für jeden Internetbenutzer zur Verfügung stehen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/freimann/ zum Anfang
3. DigiBaeck
"DigiBaeck is your gateway to LBI's digital collections, a growing treasury of artifacts that document the rich heritage of German-speaking Jewry in the modern era. DigiBaeck provides instant access to materials ranging from rare 16th century renaissance books to memoirs that document the experience of German-Jewish émigrés across the world in the 20th century." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.lbi.org/digibaeck/ zum Anfang
4. Leo Baeck Institute. German-Jewish History
"The Leo Baeck Institute — New York | Berlin (LBI) is devoted to the history of German-speaking Jews. Its 80,000-volume library and extensive archival and art collections represent the most significant repository of primary source material and scholarship on the Jewish communities of Central Europe over the past five centuries." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.lbi.org/ zum Anfang
5. "Geistige Grundlagen für eine neue Welt": Joseph Roths 'Hiob'-Roman im geistes- und kulturgeschichtlichen Kontexten
Die Abhandlung (2001/2006) bietet "Bausteine zur Interpretation" für den Schulunterricht und kann als PDF-Datei (52 S.) heruntergeladen werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://home.bn-ulm.de/~ulschrey/roth/index.html zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 20.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern