FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (6)
1. Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg
"'Autoren-bw.de' ist ein Verzeichnis von Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer, die in Baden-Württemberg leben. Für Autoren bietet sich hier die Möglichkeit ihre Publikationen und Veranstaltungsangebote regelmäßig zu aktualisieren. Veranstalter literarischer Lesungen können anhand der Angaben Autorinnen und Autoren ihres Interesses gezielt und direkt ansprechen. Leser können sich über die Themenschwerpunkte und die Biographie eines Autors informieren. Für die Recherche […] stehen folgende Suchkriterien zur Verfügung: Autoren-Namen, Freitext, Wohnort und PLZ, Namenskürzel und Zeitung, Namensregister A-Z" [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.autoren-bw.de/ zum Anfang
2. DaSinD online - Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff.
"Für über 15.000 Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen sind bio-bibliographische Informationen in der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. vorhanden." [Information des Anbieters] Nachgewiesen werden auch kürzere Veröffentlichungen (u.a. in Anthologien), Hörspiele sowie - in geringerem Umfang - Porträtfotos. Die biographischen Informationen enthalten zumeist Lebensdaten sowie Hinweise auf personenbezogene Zeitungsartikel, die im Archiv der Stiftung Frauen-Literatur-Forschung aufbewahrt werden. Die Datenbank wird in unregelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand gebracht, ist aber aktueller als die gleichnamige CD-ROM-Version. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://recherche.dasind.de/ zum Anfang
3. HALMA - Das europäische Netzwerk literarischer Zentren
"HALMA ist ein Netzwerk europäischer Literaturinstitutionen, das der Verknüpfung europäischer Kultur- und Literaturszenen dient. Denn HALMA bietet eine Plattform für den Austausch europäischer Schriftsteller, Übersetzer und Literaturvermittler. Durch Projekte der HALMA-Institutionen, die Vergabe von Stipendien und die Organisation öffentlicher Veranstaltungen in allen teilnehmenden Ländern schafft HALMA grenzübergreifende Strukturen für die europäischen Literaturen. Gründungsmitglieder: 1. Literarisches Colloquium Berlin (Deutschland); 2. Borderland Stiftung, Sejny (Polen); 3. Elias Canetti-Haus, Rousse (Bulgarien); 4. Pygmalion Press Fondation, Plovdiv (Bulgarien); 5. Haus des estnischen Schriftsteller-Verbandes, Tallinn (Estland); 6. Ungarisches Übersetzerhaus, Balatonfüred (Ungarn); 7. Internationales Autoren- und Übersetzer Haus, Ventspils (Lettland); 8. Thomas Mann Kulturzentrum, Nida, (Litauen); 9. Villa Decius, Krakau (Polen); 10. Mircea Dinescu Stiftung für Poesie, Cetate (Rum [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.halma-network.eu/ zum Anfang
4. Kürschners Deutscher Literatur-Kalender - Internetadressen zur deutschsprachigen Belletristik und zum literarischen Leben
Unkommentierte (!) Linkliste, die angesichts ihres Umfangs aber genannt werden sollte. Über sechstausend Internetadressen sind auf 7 Rubriken verteilt (ausschließlich lebende Autorinnen und Autoren bzw. Übersetzerinnen und Übersetzer; Agenturen; Verlage; Verbände, Vereine; Zeitschriften; Literaturpreise). [Redaktion ViFa Germanistik] Weiterhin informieren die Seiten "u.a. über Inhalt, redaktionelle Grundsätze und Geschichte des Kalenders, den Stand der redaktionellen Arbeiten an neuen Ausgaben, die im aktuellen Kürschner aufgeführten Schriftstellerinnen und Schriftsteller (...)." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.degruyter.com/view/serial/35734 zum Anfang
5. Literarisches Colloquium Berlin (LCB)
Das Literarische Colloquium Berlin ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung deutscher und internationaler Literatur zur Aufgabe gemacht hat. Ein wichtiger Programmschwerpunkt liegt in der Unterstützung von Übersetzern und Autoren. Die Website informiert über vergangene und aktuelle Stipendiaten und Gäste wie auch über die diversen Fördermöglichkeiten und hält ein aktuelles Programm der laufenden/geplanten Veranstaltungen vor. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.lcb.de/ zum Anfang
6. Sprachbewußtsein durch Diglossie. Der Übersetzer Samuel-Henri Catel
"The following paper examines an individual case of linguistic fate at the end of the 18th century - that of the translator and journalist Samuel-Henri Catel. Here we are dealing with a speaker who consciously experienced and reflected on the diglossic situation in which he found himself. The two languages between which he lived are French as the language of his forefathers, the Huguenots, and German as the language of his everyday life and homeland. Historical roots versus regional rooting in the Diaspora? This constellation creates identity problems that I want to pursue in the first part of my paper. The linguistic dilemma of the Huguenot Catel represents the language situation confronting the third generation of Huguenots in Prussia and is resolved - in this individual case - in works that are culturally educational and that deal with methodological aspects of teaching language. I will devote the second part of my paper to this topic." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.berliner-klassik.de/berlinerklassik/publikationen/tagungsba... zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 13.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern