FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (16)
Seite:  1 2
1. Literapedia Bern: Das Lexikon der Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller
"Literapedia Bern ist ein Online-Lexikon zur Literatur aus der Stadt und dem Kanton Bern. Es bietet biografische und bibliografische Angaben von über 900 Berner Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Die Artikel des Online-Lexikons stellen Leben und Werk der Literatinnen und Literaten vor, verzeichnen insgesamt mehr als 4000 Werke, geben Auskunft über Literaturpreise und Übersetzungen und verlinken, wo möglich, auf die literarischen Nachlässe. Schwerpunktmässig sind Schriftstellerinnen und Schriftsteller ab 1925 bis heute erfasst." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.literapedia-bern.ch/Hauptseite zum Anfang
2. Nachlass Franz Brümmer
"Auf dieser Website entsteht die digitale Edition des lexikographischen Nachlasses Franz Brümmer (1836-1923). Brümmer war Lehrer an verschiedenen Schulen im Brandenburgischen, später Konrektor und Organist an der Knabenschule in Nauen. Neben seinem Beruf betätigte sich Brümmer als Lexikograph, er war unter anderem Herausgeber eines der wichtigsten Schriftstellerlexika seiner Zeit, des Lexikons der deutschen Dichter und Prosaisten des 19. Jahrhunderts. Für dieses Lexikon ließ sich Brümmer biographische und bibliographische Informationen von und über deutschsprachige Schriftsteller zuschicken. Er trug verschiedene Dokumente über verstorbene, aber gleichermaßen und mit außerordentlicher Gründlichkeit auch über noch lebende Schriftsteller zusammen. Sein umfangreicher Nachlass mit ca. 6000 eigenhändigen Autobiographien von deutschen Schriftstellern aller denkbaren literarischen Richtungen liegt seit 1918 in der Königlichen Bibliothek (der heutigen Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Ku [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://bruemmer.staatsbibliothek-berlin.de/nlbruemmer/ zum Anfang
3. DaSinD online - Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff.
"Für über 15.000 Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen sind bio-bibliographische Informationen in der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland 1945 ff. vorhanden." [Information des Anbieters] Nachgewiesen werden auch kürzere Veröffentlichungen (u.a. in Anthologien), Hörspiele sowie - in geringerem Umfang - Porträtfotos. Die biographischen Informationen enthalten zumeist Lebensdaten sowie Hinweise auf personenbezogene Zeitungsartikel, die im Archiv der Stiftung Frauen-Literatur-Forschung aufbewahrt werden. Die Datenbank wird in unregelmäßigen Abständen auf den neuesten Stand gebracht, ist aber aktueller als die gleichnamige CD-ROM-Version. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://recherche.dasind.de/ zum Anfang
4. Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Westfalen
"Das Projekt »Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Westfalen« hat sich das Ziel gesetzt, jüdische Autorinnen und Autoren, die in Westfalen geboren wurden oder gelebt haben, die autobiographisch, künstlerisch, wissenschaftlich und journalistisch publiziert haben und publizieren,zu ermitteln und in ihren Werken und Lebensumständen vorzustellen. Die Datenbank dokumentiert als »work in progress« das allmähliche Fortschreiten der Bestandsaufnahme und macht die Ergebnisse des Projekts während der laufenden Arbeit zugänglich." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.juedischeliteraturwestfalen.de/index.php?id=2 zum Anfang
5. Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLGonline)
"Das 'Kritische Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur - KLG' informiert ausführlich über jene deutschsprachigen Schriftstellerinnen und Schriftsteller, deren wesentliches Werk nach 1945 entstanden ist oder hauptsächlich gewirkt hat. [...] Das Verzeichnis der Sekundärliteratur im KLG ist eine wichtige Quelle für weiterführende literaturwissenschaftliche Arbeiten. Vor allem die darin verzeichneten Artikel und Rezensionen aus Tages- und Wochenzeitungen, die allerdings in vielen Fällen schwer zugänglich und nachträglich oft unerreichbar sind, geben erste Hinweise auf die Rezeption der im KLG vorgestellten Autorinnen und Autoren. Verlag und Redaktion haben deshalb das KLG-Archiv der Sekundärliteratur des KLG zugänglich gemacht: Artikel und Rezensionen aus Tages- und Wochenzeitungen - und solche aus Zeitschriften, die auf einzelne Werke und Autoren eingehen und einen angemessenen Umfang nicht überschreiten - sind zum allergrößten Teil im Archiv vorhanden und können über den KLG [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.nachschlage.net/search/query?query.id=query-16 zum Anfang
6. Lexikon der deutschen Krimi-Autoren
Bio-bibliographisches Nachschlagewerk mit lobenswerter Aktualität zu ca. 400 einschlägigen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, wobei der Schwerpunkt bei den zeitgenössischen Autoren liegt. Erfasst werden neben den selbständigen Publikationen auch Hörspiele und -features, Kino- und Fernsehfilme (inkl. Drehbücher für Serien). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.krimilexikon.de zum Anfang
7. Lexikon der Schweizer Autorinnen und Autoren
Autorenlexikon mit dem Schwerpunkt 20. Jahrhundert/Gegenwart, weitgehend aktuell. Auf eine biographische Kurzeinführung folgen die Rubriken "Werke", "Preise", "Textausschnitt"; Sekundärliteratur wird nicht aufgeführt. Zusätzlicher Filter nach Sprachregion (Deutsch/Französisch/Italienisch/Rätoromanisch) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/ zum Anfang
8. Lexikon Westfälischer Autoren und Autorinnen 1750 - 1950
Ständig in Überarbeitung begriffenes biobibliographisches Nachschlagewerk zu über 2.000 westfälischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern auf der Grundlage der vierbändigen Buchausgabe. Der angegebene Zeitrahmen wird von den Geburtsjahren der Autoren markiert. Die einzelnen Lexikonartikel bieten einen knappen Überblick über Leben und Werk, mit einem Schwerpunkt auf letzterem: "Neben den selbständigen Veröffentlichungen läßt sich die Mitarbeit an Büchern, Zeitschriften und Zeitungen nachvollziehen, ferner werden Herausgeberschaft, Übersetzungen und Übersetzertätigkeit, Rundfunk- und Fernseharbeiten, Vertonungen und Verfilmungen genannt" so die Information des Anbieters. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.lwl.org/literaturkommission/alex/index.php?id=00000002 zum Anfang
9. Liste der von den Nationalsozialisten verbotenen Literatur
"Die Titel, die hier aufgelistet werden, waren aufgrund der 'Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums' von den Nationalsozialisten verboten. Sie werden hier zu dokumentarischen Zwecken zur Recherche zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass die Liste der Titel der von den Nationalsozialisten verbotenen Werke, wie sie hier aufgeführt ist, nicht vollständig ist. Die Nationalsozialisten haben vielfach einfach sämtliche Werke einer Autorin oder eines Autors verboten und sich nicht die Mühe gemacht, die einzelnen Titel zu recherchieren. Hier finden Sie nur diejenigen Titel, die nicht unter "Sämtliche Werke" aufgelistet wurden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.berlin.de/rubrik/hauptstadt/verbannte_buecher/index.php zum Anfang
10. Literaturlexikon online - Elektronisches Nachschlagewerk für Leser
"Literaturlexikon online ist ein elektronisches Nachschlagewerk für Leser, Literaturwissenschaftler, Schüler und Studenten. Es bietet Figuren-, Orts- oder Sachlexika zu literarischen Werken vorwiegend deutschsprachiger Autoren. Die Verfasser der Lexika sind Literaturwissenschaftler. Literaturlexikon online befindet sich noch in der Aufbauphase. [...] Die Lexika sollen Lesern Gedächtnisstützen und Lesehilfen bieten und Literaturwissenschaftlern den analytischen und interpretatorischen Zugriff auf die Texte erleichtern. Sie geben daher möglichst textnahe Informationen, fassen etwa die Merkmale von Figuren oder Schauplätzen beschreibend zusammen, weisen auf Beziehungen zwischen Figuren, Schauplätzen und Handlungsverläufen hin, machen auch wohl auf inhaltliche Querverbindungen aufmerksam, enthalten sich aber, soweit möglich, interpretatorischer Aussagen." [Information des Anbieters] Bereits online sind: Thomas Mann-Figurenlexikon, die Arbeitsversion eines Lexikons zu Thomas Manns "Joseph u [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://literaturlexikon.uni-saarland.de/ zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 21.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern