FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (34)
Seite:  1 2 3 4
1. Eichendorff-Literatur 1959 - 1962
Digitaler Sonderdruck eines Literaturberichts (2009, 13 S., PDF), erstmals erschienen 1962 in der Zeitschrift Der Deutschunterricht [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6742 zum Anfang
2. "Die Freier" von Joseph von Eichendorff
Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (2009, 15 S., PDF), erstmals erschienen 1963 in der Zeitschrift Der Deutschunterricht [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6731 zum Anfang
3. Eichendorff-Literatur 1962 - 1967
Digitaler Sonderdruck eines Literaturberichts (2009, 25 S., PDF), erstmals erschienen 1968 in der Zeitschrift Der Deutschunterricht [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6735 zum Anfang
4. "zwischen beiden Welten als Vermittlerin". Liminaler Raum bei L. Achim von Arnim
"Der Raum und die Dinge im Raum sind neben der Zeit die Kronzeugen menschlicher Erfahrung. Wo – wie in der deutschen Romantik – das Postulat einer im Alltag verborgenen 'höheren Wirklichkeit' vertreten wird, sollte diese andere Realität auch im Raum erfahrbar sein: 'und das geschieht in der Kunst'. Ein in diesem Sinne künstlerisch gestalteter Raum profiliert sich mithin als Zone des Übergangs, als Vermittlung zwischen der dreidimensionalen Welt des Alltags und der neuen Welt der vierten Dimension. [Aufsatz, 2009, HTML-Format]" [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://homepage.hispeed.ch/M.Andermatt/Neuere_deutsche_Literatur/Arnim... zum Anfang
5. Briefe und Texte aus dem intellektuellen Berlin um 1800
"Diese Edition versammelt Texte verschiedener Autoren und unterschiedlicher Gattungen, die Eines gemeinsam haben: Sie beleuchten auf einprägsame Weise das intellektuelle Leben im Berlin des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts. Über die unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten (Autoren, Gattungen, Themen, Zeitperioden, Suchfunktion) werden Einblicke in die Entstehungsgeschichte romantischer Literatur ermöglicht, zusammen mit Einsichten in die Ideen- und Kulturtransfer, die sich in einer politisch und literarisch turbulenten Zeit in der preußischen Hauptstadt beobachten lassen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://tei.ibi.hu-berlin.de/berliner-intellektuelle/ zum Anfang
6. Clemens Brentano Bibliographie
"Die Bibliographie [Stand: Februar 2009, 132 S., PDF] verzeichnet die seit 1978 erschienene Literatur (...). Es ist die von Sabine Gruber und Philipp Werner überarbeitete und um die Literatur seit 1992/93 ergänzte Fassung der Bibliographie von Joachim Ruth (...)." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://www.goethehaus-frankfurt.de/forschung-und-editionen/romantikfo... zum Anfang
7. Chamisso-Forum
"Dieses Forum dient dem Austausch über Projekte, die sich mit dem Dichter und Naturforscher Adelbert von Chamisso (1781-1838) beschäftigen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://chamisso-forum.blogspot.de/ zum Anfang
8. Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts
"Diese Sammlung enthält in 2 Teilen über 220.000 Seiten aus 848 E-Books von Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Die E-Books wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese E-Book-Sammlung enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gso.gbv.de/DB=5.2/ zum Anfang
9. E.T.A. Hoffmann Portal
"Mit dem E.T.A. Hoffmann-Portal baut die Staatsbibliothek zu Berlin – in Kooperation mit der Staatsbibliothek Bamberg und der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft – ein bisher einzigartiges Angebot auf: neben der Präsentation von digitalisierten Quellen, die in den beiden Staatsbibliotheken Berlin und Bamberg sowie vereinzelt auch in anderen Institutionen liegen, und der Möglichkeit einer Literaturrecherche über unterschiedliche Kataloge, Datenbanken und Bibliographien hinweg, wird ein großes Spektrum an Themen zu E.T.A. Hoffmann und seinem Umfeld für breite Zielgruppen aufbereitet. Das Angebot, das sich sowohl an Forschende, als auch an Lehrkräfte und Interessierte sowie an Schülerinnen und Schüler richtet, wurde 2016 innerhalb eines einjährigen Projektes an der Staatsbibliothek zu Berlin aufgebaut. Finanziert wurde es durch den Nachlass der Hoffmann-Forscherin Christa Karoli. Weitere digitalisierte Bestände sowie Inhalte wie Lehrmaterialien, alternative Bestandspräsentationen, Fachbeiträg [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://etahoffmann.staatsbibliothek-berlin.de/ zum Anfang
10. Eichendorff-Forum
"Die Eichendorff-Gesellschaft widmete sich der Erforschung von Leben, Werk und Wirkung Joseph von Eichendorffs (1788–1857) sowie allgemein der Literatur, Kunst und Musik der klassisch-romantischen Zeit. Sie trug zur Klärung und angemessenen Würdigung romantischer Kultur bei und verdeutlichte deren übernationale Geltung. Die Gesellschaft wurde 1931 (unter Mitwirkung des Dichterenkels Karl Freiherr von Eichendorff) als Eichendorff-Stiftung gegründet. Im Jahre 1952 neu gegründet, wirkte die Stiftung – 1969 umbenannt in Eichendorff-Gesellschaft – vornehmlich in Würzburg. Von 1983 bis Mitte 2008 hatte die Gesellschaft ihren Sitz in Ratingen-Hösel. Sie unterhielt hier, im Oberschlesischen Landesmuseum, die Geschäfts- und Forschungsstelle mit Archiv und Bibliothek sowie eine Ausstellung mit Exponaten zu Eichendorffs Leben und Werk. Präsidenten der Gesellschaft waren bisher die Univ.-Professoren Dr. Hermann Kunisch (1969–1975), Dr. Wolfgang Frühwald (1975–1976), Dr. Helmut Koopmann (1976–1984) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/germanistik-ndl-... zum Anfang
Seite:  1 2 3 4
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 21.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern