FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (6)
1. Arbeitsgemeinschaft Sammlung Deutscher Drucke (AG SDD)
"In der Arbeitsgemeinschaft Sammlung Deutscher Drucke (AG SDD) kooperieren sechs Bibliotheken, um eine umfassende Sammlung der gedruckten Werke des deutschen Sprach- und Kulturraums vom Beginn des Buchdrucks bis in die Gegenwart aufzubauen, zu erschließen, der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen [...] Dadurch entsteht eine virtuelle Nationalbibliothek, in der die beteiligten Bibliotheken für folgende Zeitsegmente verantwortlich sind: 1450 - 1600 Bayerische Staatsbibliothek München; 1601 - 1700 Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel; 1701 - 1800 Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen; 1801 - 1870 Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main; 1871 - 1912 Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz; 1913 ff. Die Deutsche Nationalbibliothek Leipzig, Frankfurt am Main" [Information des Anbieters]. Unter "Aktuelles" finden sich u.a. die Jahresberichte der AG SDD, Erläuterungen zu den einzelnen Zeitsegmenten sowie ausgewählte Erwe [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ag-sdd.de/Subsites/agsdd/DE/Home/home_node.html zum Anfang
2. Klassik online - Internationale Bibliographie zur Deutschen Klassik 1750-1850
"Klassik online ist ein bibliographischer Informationsdienst zur deutschen Literatur von 1750 bis 1850. Er geht zurück auf die "Internationale Bibliographie zur deutschen Klassik" (IBK), deren letzte Folge 2008 im Druck erschien. Klassik online beinhaltet alle Bände der gedruckten IBK seit 1990 und deren laufende Fortsetzung über 2008 hinaus. Die Datenbank ist auf Aktualität ausgerichtet und enthält bibliographische Einzelnachweise zu Monographien, Festschriften, Sammelbänden, Aufsätzen, Rezensionen, Ton- und Datenträgern etc. Auch seit dem Jahr 2000 veröffentlichte Online-Publikationen mit gesicherter Langzeitarchivierung werden verzeichnet, sofern sie im Netz frei verfügbar sind (hauptsächlich Online- Dissertationen, -Aufsätze und -Rezensionen)" [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://lhwei.gbv.de/DB=4.2/ zum Anfang
3. VD18 - Digitale Bibliothek Deutscher Drucke des 18. Jahrhunderts
"In dieser Datenbank finden Sie die Katalogisate aller Monographien und Zeitschriften, die seit 2009 im Projekt "Digitalisierung und Erschließung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD 18)" bearbeitet worden sind. Über die Katalogeinträge in der Datenbank gelangen Sie direkt zu den Digitalisaten des entsprechenden Drucks auf der Webseite derjenigen Bibliothek, die das Werk im Rahmen des VD 18 katalogisiert und digitalisiert hat. Das VD18-Projekt ist Teil des Förderprogramms "Erschließung und Digitalisierung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). In dem Projekt wird, wie in den Vorgängerprojekten VD16 und VD17 für die vorangegangenen Jahrhunderte, eine retrospektive deutsche Nationalbibliographie des 18. Jahrhunderts entstehen. In diesem "Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts" werden alle zwischen 1701 und 1800 in deutscher Sprache oder im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke kooperativ erfasst und [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://vd18.de/ zum Anfang
4. Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD 18)
"In dieser Datenbank finden Sie die Katalogisate aller Monographien und Zeitschriften, die seit 2009 im Projekt "Digitalisierung und Erschließung der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD 18)" bearbeitet worden sind. Über die Katalogeinträge in der Datenbank gelangen Sie direkt zu den Digitalisaten des entsprechenden Drucks auf der Webseite derjenigen Bibliothek, die das Werk im Rahmen des VD 18 katalogisiert und digitalisiert hat. Das VD18-Projekt ist Teil des Förderprogramms "Erschließung und Digitalisierung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). In dem Projekt wird, wie in den Vorgängerprojekten VD16 und VD17 für die vorangegangenen Jahrhunderte, eine retrospektive deutsche Nationalbibliographie des 18. Jahrhunderts entstehen. In diesem "Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts" werden alle zwischen 1701 und 1800 in deutscher Sprache oder im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke kooperativ erfasst und [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://vd18.de/ zum Anfang
5. Zedler online - Johann Heinrich Zedlers Grosses vollständiges Universallexicon aller Wissenschaften und Künste (1732-1754)
"Johann Heinrich Zedlers Universal-Lexicon ist mit Abstand das größte Lexikon des 18. Jahrhunderts. Auf ca. 68.000 Seiten in 68 Foliobänden, erschienen zwischen 1732 und 1754, sind laut Titelblatt 33 verschiedene Disziplinen und Wissensarten repräsentiert. Die hier publizierte Version des Universal-Lexicon wurde in einem DFG-finanzierten Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek zwischen den Jahren 1999 und 2001 digitalisiert und inhaltlich erschlossen. Seitdem sind die ca. 288.000 Einträge des Zedler einzeln auffindbar, ebenso wie die ca. 270.000 Verweise." [Information des Anbieters] Recherchemöglichkeiten: "Blättern" in den gescannten Seiten, ferner Allgemeine Suche (Stichwort), Person, Ort, Sache, Verweis-Sichwort. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.zedler-lexikon.de/ zum Anfang
6. Zedleriana: Materialien zu Zedlers Universal-Lexikon
"Die 'Zedleriana' verstehen sich als ein ergänzendes Angebot, das Materialien zum Lexikon und seiner Entstehung zusammenführt. Die Abteilung Lexikon-Redakteure bietet biographische Informationen zu den wichtigsten Mitarbeitern, während das zweite Kapitel Herstellung und Druck des Lexikons zum Thema hat. In einer dritten Sektion werden Artikelkommentare als kurze Charakterisierungen ausgewählter Lexikon-Beiträge zusammengestellt. Der vierte Teil schließlich ist der Literatur zum Zedler gewidmet. Hier werden Rezensionen wichtiger Literatur sowie drei einführende Aufsätze angeboten." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.zedleriana.de/index.htm zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 07.12.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern