FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (2)
1. Briefe adeliger Frauen (16.-18. Jh.): Beziehungen und Bezugssysteme
"Das Projekt Briefe adeliger Frauen, finanziert vom Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung, am Institut für Geschichte der Universität Wien, unternimmt den Versuch Briefe aus dem 16.-18.Jahrhundert als Quelle zu erschließen und in Bezug auf struktur- und mentalitätsgeschichtliche Fragestellungen zugänglich zu machen. Briefe dieser Art, kaum literarisch gestaltet und eher einem Telefongespräch ähnlich, sind in der Vielfalt der Themen die sie ansprechen bestens geeignet die Komplexität sozialer Beziehungen und Bezugssysteme innerhalb vormoderner Gruppen und Verbände offenzulegen, dadurch ist aber der Brief gleichzeitig als Quelle methodisch schwer in den Griff zu bekommen. Der hier unternommene Versuch, die Möglichkeiten des Internet zu nutzen um diese Texte zugänglich zu machen, hat seinen Ursprung in dieser Erfahrung." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.univie.ac.at/Geschichte/Frauenbriefe/index.html zum Anfang
2. Festkultur online - Deutsche Drucke des 17. Jahrhunderts zur Festkultur des Barock
"Im Projekt Festkultur-Online - Deutsche Drucke des 17. Jahrhunderts zur Festkultur des Barock hat die Herzog August Bibliothek 314 Drucke digitalisiert und auf Seitenebene inhaltlich erschlossen. Das Projekt erfolgte in enger Kooperation mit dem nach Wolfenbütteler Vorbild durchgeführten Digitalisierungsprojekt der University of Warwick/British Library. Daten zu 253 Drucken aus diesem Projekt wurden ebenfalls eingespielt, so dass insgesamt 567 Drucke für die Recherche zur Verfügung stehen. [...] Die 314 Drucke aus Wolfenbüttel stammen vor allem aus dem deutschen Sprachraum von der Mitte des 16. bis Anfang des 18. Jahrhunderts. Bei den Drucken des Warwick/British Library-Projektes liegt der Schwerpunkt bei französischen, italienischen und englischen Festbeschreibungen von 1475 bis 1700. Hauptkriterium für die Aufnahme eines Titels in die Datenbank war, dass das fragliche Werk (Festbeschreibung, Libretto, Drama, etc.) einem konkreten Anlass zuzuordnen ist (Geburtstag, Einzug, etc.). Des [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.hab.de/de/home/wissenschaft/projekte/festkultur-online.html zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 18.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern