FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (6)
1. Bilderbuchmuseum Burg Wissem
Burg Wissem beherbergt ein Museum für künstlerische Bilderbuchillustration, historische und moderne Bilderbücher sowie Künstlerbücher. Besonders hervorzuheben ist die Bilderbuch-Sammlung Brüggemann: Diese rund 2.000 Bände und Drucke umfassende Sammlung, deren ältestes Exemplar auf das Jahr 1498 datiert, dokumentiert alle relevanten geistesgeschichtlichen, pädagogischen, literarischen und künstlerischen Strömungen der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur unter Einbeziehung der Entwicklung in Frankreich und England. Ebenfalls besondere Erwähnung verdient auch die umfangreiche Sammlung künstlerischer Bilderbuch-Illustrationen (mit Werken u.a. von Helme Heine, Janosch, Leo Lionni, Wolf Erlbruch, Nikolaus Heidelbach, Jutta Bauer, Roswitha Quadflieg). Ungewöhlich ist die Rotkäppchen-Sammlung: sie umfaßt circa 800 Bücher (vom 18. Jh. bis in die Gegenwart), zahlreiche Gemälde und Graphiken, Originalzeichnungen bekannter Bilderbuchkünstler/innen sowie eine Vielzahl volkskundlicher Obje [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.troisdorf.de/bilderbuchmuseum/ zum Anfang
2. Europäische Märchengesellschaft [EMG]
"[Die] Gesellschaft wurde 1956 im Kloster/Schloß Bentlage bei Rheine in Westfalen gegründet als Vereinigung von Wissenschaftler/innen unterschiedlicher Fachrichtungen, von Erzähler/innen und Künstler/innen, vor allem aber von Märchenliebhabern, die sich und andere immer neu aufmerksam machen wollen für die Wahrheit, Weisheit und Schönheit. [...] Darüber hinaus will die [...] Gesellschaft der Völkerverständigung dienen: denn wer sich mit Märchen beschäftigt, wird entdecken, dass sie überall in Europa, [...] einander ähnlich und tief verwandt sind. [...] Die [...] Gesellschaft richtet Jahr für Jahr im In- und Ausland Tagungen und Internationale Kongresse aus, die märchenkundliche Themen aus unterschiedlichen Aspekten beleuchten. Sie veranstaltet zudem jährlich ca. 60 Seminare in ganz Deutschland. [...] Weiterhin gibt die EMG eine eigene Buchreihe heraus und dokumentiert auf Kassetten namhafte Erzählerinnen und Erzähler. Schließlich unterhält sie eine Spezialbibliothek mit Primär- und Se [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.maerchen-emg.de/ zum Anfang
3. Märchen [Projekt Gutenberg-DE]
Volltextzugang via Projekt Gutenberg-DE auf eine Sammlung von über 800 Märchen (alphabetisch nach Titel geordnet). Autoren sind u.a.: Hans Christian Andersen, Ludwig Bechstein, Wilhelm Hauff, die Brüder Grimm, Eduard Mörike, Theodor Storm, Ludwig Tieck, Clemens Brentano, Ernst Moritz Arndt und Charles Perrault. Die Texte sind wissenschaftlich nur eingeschränkt zitierfähig, als Leseausgabe aber geeignet. Aufnahmebedingung: Berücksichtigt werden können nur Autoren, die vor mehr als 70 Jahren gestorben sind. Die jeweilige Textgrundlage ist über den Seitenquelltext zu ermitteln. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://gutenberg.spiegel.de/genre/fairy zum Anfang
4. Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur
"'Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur' versteht sich als die Institution für das traditionsgebundene und literarische Genre der Märchen, Sagen und Geschichten. [...] 'Märchenland' erforscht und vermittelt die wissenschaftliche Seite der Märchen, veranstaltet Fort- und Weiterbildungen sowie internationale Symposien und Vorträge." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.maerchenland-ev.de/ zum Anfang
5. maerchenlexikon.de
"Das maerchenlexikon.de besteht zurzeit aus fünf Modulen, die einfach und klar strukturiert und überblickbar sind: 1. Lexikon der Zaubermärchen, sortiert nach der internationalen Bezeichnung gemäss der AT [Antti Aarne und Stith Thompson]-Klassifikation; 2. Märchen der Brüder Grimm, sortiert nach der letzten Ausgabe von 1857 gemäss der KHM [Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm]-Klassifikation; 3. Sagen der Brüder Grimm, sortiert nach Alphabet; 4. Ein Archiv mit Texten zur Märchenforschung; 5. Ausgewählte elektronische Texte mit Mythen, Märchen, Sagen und Erläuterungen. Dazu kommen Hilfsdateien wie ein Register nach Motiven oder ein Verzeichnis der Stichwörter im 12-Bändewerk Enzyklopädie des Märchens." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.maerchenlexikon.de/ zum Anfang
6. Marvels & Tales. Journal of Fairy-Tale Studies
"Marvels & Tales is a peer-reviewed journal that is international and multidisciplinary in orientation. The journal publishes scholarly work dealing with the fairy tale in any of its diverse manifestations and contexts. Marvels & Tales provides a central forum for fairy-tale studies by scholars of literature, folklore, gender studies, children’s literature, social and cultural history, anthropology, film studies, ethnic studies, art and music history, and others." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://digitalcommons.wayne.edu/marvels/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 22.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern