FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (4)
1. Einführung in die Verslehre des Mittelhochdeutschen
Seminarunterlagen (bestehend aus "Metrikblätter" [12 S.] und einer "Kurzanleitung zur Metrisierung mittelhochdeutscher Reimpaarversen" [1 S.]), die an der Universität Tübingen enwickelt und verwendet werden. Sie sind als Hilfsmittel für die Arbeit mit mittelalterlichen deutschen Texten gedacht. Download im PDF-Format ist möglich. Praktisch: Merkverse/Gedächtnisstützen für das richtige Metrisieren von Reimpaarversen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-tuebingen.de/uploads/media/Metrik.pdf zum Anfang
2. Lyriktheorie
"Die Geschichte der Lyriktheorie von der Antike bis zum Auftritt der Avantgarden des 20. Jahrhunderts (ca. 1910) soll in einem Archiv erfasst werden; dabei liegt für die Zeit nach 1750 der Schwerpunkt der Auswahl auf deutschsprachigen Zeugnissen. (...) Die Texte werden nach ihrem Erstdruck ediert. Literaturhinweise und Kommentare sollen den Zugang zu den einzelnen Texten erleichtern." [Information des Anbieters] Bislang wurden vorrangig Texte des 18. und 19. Jahrhunderts erfasst; fein skalierbare Volltextsuche, umfassende und aktuelle Bibliographie (u.a. Anthologien; Forschungsliteratur) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-duisburg-essen.de/lyriktheorie zum Anfang
3. Literatur zur Metrik und zum Rhythmus im Mittelalter
Arbeitsbibliographie (rund 60 Titel) von Sonja Württemberger, Stand 2009. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://bibliographien.mediaevum.de/bibliographien/metrik.htm zum Anfang
4. Zum Begriff der Tonbeugung
"In dem Papier wird gezeigt, daß der Begriff der Tonbeugung, wie er in Handbüchern und Abhandlungen zur deutschen Metrik definiert und gebraucht zu werden pflegt, so erhebliche Mängel aufweist, daß man versucht sein könnte, ihn völlig aufzugeben. Das wäre aber voreilig. Es soll also ferner dargelegt werden, daß in Beziehung auf zwei eng umgrenzte Phänomene der Versdichtung (und zwar nicht etwa bloß ihres Vortrags) von Tonbeugungen durchaus die Rede sein kann: wo nämlich der Konflikt zwischen metrischer Position und prosodischem Wert einer Silbe 'ikonischen' Charakters ist oder einer 'komischen' Wirkung dient. Abschließend werden einige Vorschläge für eine brauchbare Explikation des Begriffs der Tonbeugung gemacht." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://wwwuser.gwdg.de/~cwagenk/tonbeugung-2.htm zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 20.09.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern