FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (9)
1. Spuren von Mündlichkeit in der mittelalterlichen Predigtüberlieferung: ein Plädoyer für exemplarisches und beschreibend-interpretierendes Edieren
Digitaler Sonderdruck (2006, 19 S., PDF) eines Aufsatzes, zuerst erschienen 1992 in der Zeitschrift Editio [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/2336 zum Anfang
2. Scholarly Digital Editions. An annotated List
Kommentierte Zusammenstellung digitaler Editionen mit wissenschaftlicher Relevanz, nicht nur für den Bereich (germanistische) Literaturwissenschaft, sondern auch für die Geschichtswissenschaften, Philosophie und Musikwissenschaft. Browsing-Möglichkeiten u.a. nach Sprache, Epoche, Materialart (z.B. Tagebuch-Edition, Brief-Edition). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.digitale-edition.de/ zum Anfang
3. Editionen-Datenbank
"Die Datenbank verzeichnet deutschsprachige Editionsprojekte. Sie soll zum Wissensaustausch in der Editionslandschaft beitragen, indem sie einen Überblick über Themen und verwendete Techniken gibt, also einen Zugang zu gesammelten Erfahrungswerten bietet und dadurch die Vernetzung diverser Projekte erleichtert. Nach Ihrer Anmeldung können Sie sich über laufende sowie bereits abgeschlossene Editionen verschiedener Institutionen informieren und deren Projektdaten recherchieren. Darüber hinaus können Sie hier Ihr eigenes Editionsprojekt vorstellen und Ihre Projektdaten aktualisieren. Die Datenbank bietet eine Übersicht über wichtige Informationen wie Editionstyp, Thema, Laufzeit, Finanzierung, Mitarbeiter, verwendete Technik und Software, Art der Veröffentlichung sowie vorgesehene Register." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.dla-marbach.de/?id=60340 zum Anfang
4. Forum Computerphilologie
Die Website bietet "ein Forum für die Diskussion der vielfältigen Möglichkeiten, den Computer in der literaturwissenschaftlichen Arbeit einzusetzen: z.B. für die computergestützte Inhaltsanalyse und Stiluntersuchung, für computerunterstützte und elektronische Editionen, für digitale Fachinformationen, Hypertexterstellung und -analyse". Neben Fachbeiträgen gibt es eine Bibliographie zur deutschsprachigen Computerphilologie und ein Verzeichnis mit relevanten CD-ROMs für Literaturwissenschaftler (aktualisiert 2012). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.computerphilologie.de/ zum Anfang
5. Kriterien für die Besprechung digitaler Editionen, Version 1.1 (Juni 2014)
"Digitale wissenschaftliche Editionen werden sich nur durchsetzen, wenn sie im akademischen Diskursraum explizit verhandelt werden. Besprechungen und Rezensionen können dazu beitragen, Editionen in diesem Diskurs zu verorten, eine best practice zu etablieren und die Methodendiskussion voranzutreiben. Das IDE plant, eine Reihe von Besprechungen von Editionen zu publizieren. Als Vorarbeit dazu ist eine Handreichung zur Untersuchung und Beschreibung erarbeitet worden, die nun [im September 2012] in der Version 1.0 vorgelegt wird." [Information des Anbieters] Im Juni 2014 wurde die Version 1.1 online gestellt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.i-d-e.de/aktivitaeten/reviews/kriterien-version-1-1 zum Anfang
6. Noten, Anmerkungen, Kommentare in literarischen Texten
"Diese Seite beschäftigt sich mit Fuß-, End- und Marginalnoten sowie anderen Formen der Anmerkung und des Kommentars in literarischen Texten. Dazu gibt es einige allgemeine Überlegungen und eine Bibliographie, die möglichst vollständig alles enthält, was an literaturwissenschaftlicher Forschungsliteratur vorhanden ist, sowie möglichst viele literarische Texte mit Noten (naturgemäß weniger komplett)." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.amrandebemerkt.de/ zum Anfang
7. Philologie als Aufmerksamkeit
"Aus Anlaß des zwanzigjährigen Jubiläums des Instituts für Textkritik Heidelberg erscheint dieser Sonderdruck. Er enthält einen programmatischen Text zur Philologie, der 2013 in Heft 14 der institutseigenen Zeitschrift T E X T erschienen ist. Und er verzeichnet die vom Institut seit seiner Gründung im Jahre 1994 ergriffenen Initiativen in einer Chronik. Die Spannweite der im Rahmen des Instituts betreuten Projekte umfaßt umfangreiche historisch-kritische Gesamtausgaben, exemplarische historisch-kritische Einzeleditionen, Monographien mit textkritischem Schwerpunkt sowie verschiedene Präsentationen philologisch interessanten Materials im Internet." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.textkritik.de/20/Prospekt.pdf zum Anfang
8. Digitale Edition der Korrespondenz August Wilhelm Schlegels
"Das Projekt führt die gesamte Korrespondenz August Wilhelm Schlegels, also ca. 4.500 Briefe, die zum Teil gedruckt, zum Teil bislang jedoch nur handschriftlich überliefert sind, in einer digitalen Edition zusammen. [...] Im Unterschied zu den bislang erschienenen Romantiker-Briefeditionen wird zum ersten Mal ein größeres Briefkorpus ausschließlich als digitale Edition aufbereitet und ist frei zugänglich. Das Projekt möchte durch best practice am gegenwärtigen Standardisierungsprozess für digitale Editionen mitwirken. Mit dieser Betaversion vom 02.06.2014 werden zunächst rd. 3.500 Originalbriefe, fast alle gedruckten 2.450 Briefe, davon rd. 1.000 mit einem mehrgliedrigen Register versehen (viele Einträge davon noch in Bearbeitung), 20 Transkriptionen und 20 Kurzbiographien von Korrespondenzpartnern freigeschaltet." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://august-wilhelm-schlegel.de/briefedigital/ zum Anfang
9. Text. Kritische Beiträge
"Text - im Auftrag des Instituts für Textkritik e. V. herausgegeben von Roland Reuß, Wolfram Groddeck und Walter Morgenthaler - ist eine in loser Folge erscheinende Zeitschrift zu Problemen der Textkritik, Edition und literaturwissenschaftlichen Grundlagenforschung. Jedes Heft hat einen thematischen Schwerpunkt. Außerdem veröffentlicht die Zeitschrift Rezensionen, Miszellen, Editionsporträts und Dossiers zu wissenschafts- und forschungspolitischen Fragen. Die Zeitschrift ist ein zwischen verschiedenen Disziplinen vermittelndes Forum für das Gespräch zwischen Theoretikern und Praktikern, Schriftgelehrten und Technikern, Wissenschaftlern und Lesern." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.textkritik.de/text/text.htm zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 21.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern