FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (33)
Seite:  1 2 3 4
1. Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik
"Die 1972 gegründete Reihe erscheint seit 1977 in zwangloser Folge in der Form von Thema-Bänden mit jeweils verantwortlichem Herausgeber." [Information des Anbieters] Eingeschränkter Online-Zugang ab Bd. 45 (1999); Volltextzugriff u.a. für diejenigen, die sich über eine lizenznehmende Institution einwählen; Inhaltsverzeichnisse sind ab Bd. 36 (1993) frei zugänglich [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ingentaconnect.com/content/0304-6257 zum Anfang
2. Anfangen – zur ‘Herkunft der Rede’
"Anfangen ist ein komplexer Vorgang – (mindestens) ebenso wie das Zu-Ende-Bringen. Am Beispiel Kleists etwa, der die Schwierigkeiten des Endens zum Gegenstand der Künste seiner Erzählungen gemacht hat, sind die Paradoxien der 'Schlüsse', die einen Abschluß setzen wollen, diskutiert worden. [...] Das Anfangen der Rede ist ein paradoxal gespannter oder sogar aporetisch blockierter Vorgang, obwohl wir, wenn wir 'den Anfang' hören oder lesen, uns je schon nach dem Angefangen-Sein und im Text befinden. Wenige haben dies so gut 'gewußt' wie Kleist." [Aufsatz, 2004, 25 S., PDF] [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/1... zum Anfang
3. Belphégor. Populärliteratur und Medienkultur
"Belphégor is an international refereed scholarly journal dedicated to the study of popular literature and media culture. The journal welcomes all types of theoretical analysis and encourages interdisciplinarity and comparative studies. Our goal is to stimulate discussion, research and exchange between researchers of all stripes in the Anglo-saxon, French, Italian, German, Spanish and Portuguese-speaking worlds." [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://belphegor.revues.org/ zum Anfang
4. brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien-Slowakei
"[Die] Beiträge [haben] im weitesten Sinne germanistischen bzw. philologischen oder kulturhistorischen Bezug zu Tschechien und zur Slowakei [...]. [Sie] sind [in] drei Sektionen [unterteilt]: Literatur-, Sprach- und Kulturwissenschaft. Schwerpunkte [sind] Arbeiten zum Kontext der Prager deutschen Literatur sowie zur deutschböhmischen, deutschmährischen wie deutsch-slowakischen Literatur; Arbeiten zu den literarisch-kulturellen Wechselbeziehungen zwischen den böhmischen Ländern sowie der Slowakei und den deutschsprachigen Ländern; Arbeiten zu sprachwissenschaftlichen Themen, insbesondere im Kontext der kontrastiven und interkulturellen Perspektive und der Sprachkontaktforschung; Arbeiten zu den kulturhistorischen Beziehungen zwischen Tschechen, Slowaken, Deutschen, Österreichern u.a.; Arbeiten zur Publizistik und Wissenschaftsgeschichte. Die brücken bieten ferner ein Podium für Rezensionen, Konferenzberichte etc. Aufgenommen werden ausschließlich Originalbeiträge. Manuskripte in Deutsch [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.jahrbuch-bruecken.com/ zum Anfang
5. Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen
"Das Germanistische Jahrbuch Convivium versteht sich als Forum hauptsächlich für alle in Polen tätigen Germanistinnen und Germanisten. Es will für sie, aber auch für alle an Polen und der polnischen Germanistik Interessierten eine wissenschaftliche Plattform bilden, den Meinungsaustausch erleichtern, nach Deutschland ebenso hinüberwirken wie der bilateralen Zusammenarbeit in der Fachwissenschaft dienen und nicht zuletzt auch mit der Behandlung jährlich neuer interdisziplinärer Schwerpunktthemen über die Grenzen zwischen germanistischer Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft hinweg integrierend wirken. [...] Inhaltlich setzt sich das Jahrbuch aus den Bereichen Schwerpunktthema, Literatur, Sprache, Kultur, Didaktik, Methodik, Deutsch als Fremdsprache, Fachgeschichte und Rezensionen zusammen, wobei die Sparten bewußt weit genug definiert sind, um Ansätze angrenzender Bereiche wie Sprachphilosophie, Kulturtheorie, Literatursoziologie u.a.m. integrieren zu können." [Information des Anbi [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.convivium.pl/ zum Anfang
6. Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs)
"Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1923 hat die 'Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte'(DVjs) die Entwicklung des Faches maßgeblich mitgeprägt. Die vier Hefte pro Jahr bieten fächerübergreifende Beiträge aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Philosophie und Kulturgeschichte. Sie spiegeln deren aktuelle Tendenzen und sind höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen verpflichtet. Die DVjs ist dadurch unentbehrlich für Studierende wie für Lehrende. Englische abstracts erleichtern den Zugang im interkulturellen Gespräch." [Information des Anbieters] Ab dem Bd. 73 (1999) sind von jedem Internetzugang aus Inhaltsverzeichnisse und Abstracts (dt./engl.) zugänglich. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-konstanz.de/dvjs/ zum Anfang
7. DigiZeitschriften - Das deutsche digitale Zeischriftenarchiv: Fachsegment Germanistik
"DigiZeitschriften ist ein Service für das wissenschaftliche Arbeiten. Über einen kontrollierten Nutzerzugang können Studierende und Wissenschaftler auf Kernzeitschriften der deutschen Forschung zugreifen. Der Zugang erfolgt über Bibliotheken und wissenschaftliche Einrichtungen, die DigiZeitschriften subskribiert haben. [... DigiZeitschriften bietet] Zugriff auf insgesamt rund 200 führende deutsche, wissenschaftliche Zeitschriftentitel aus 19 Fachgebieten mit 6 Millionen Seiten [...]" [Information des Anbieters]. Innerhalb des Fachsegments 'Germanistik' kann auf folgende, im PDF-Format vorliegenden Titel zugegriffen werden: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Halle bzw. Tübingen (1874-1979 bzw. 1955-1995); Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (1923-2003); Goethe (1936-1971)/Jahrbuch der Goethe-Gesellschaft (1914-1935)/ Goethe-Jahrbuch (1880-2003); Poetica. Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft (1967-2006); Zei [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.digizeitschriften.de/main/searchcol/?tx_goobit3_search[extq... zum Anfang
8. Diyalog. Interkulturelle Zeitschrift für Germanistik
"DİYALOG ist das Organ von GERDER, dem türkischen Germanistenverband. DİYALOG wendet sich an Leser, die an interkulturellen und komparatistischen Themen interessiert sind und/oder auf den Gebieten des Multilingualismus oder der Multikulturalität arbeiten. Auch wenn diyalog die türkische Schreibweise für Dialog ist, so soll der Dialog nicht nur auf Deutschland und die Türkei beschränkt sein, sondern kann sich auf beliebige Kulturen, Sprachen oder Literaturen unserer Welt beziehen. Multi-/Interkulturalität und Mehrsprachigkeit sind im weitesten Sinne die Bereiche, innerhalb derer sich die Beiträge in DİYALOG bewegen. Aufsätze behandeln Themen aus den Bereichen Deutsch als Fremdsprache, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Übersetzungswissenschaften. DİYALOG ist eine internationale, peer-reviewed Zeitschrift, die [seit 2013] zweimal jährlich online erscheint." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.gerder.org.tr/diyalog/diyalog.html zum Anfang
9. Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB)
"Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek bietet einen schnellen, strukturierten und einheitlichen Zugang zu wissenschaftlichen Volltextzeitschriften. [...] Die Titel werden kooperativ gesammelt und die Daten gemeinsam in einer zentralen Datenbank gepflegt. Für jede teilnehmende Einrichtung wird ein auf ihre lokalen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot an elektronischen Zeitschriften erzeugt. [...] Abonnierte Volltextzeitschriften können zusammen mit frei zugänglichen E-Journals in einer einheitlichen Oberfläche angeboten werden. [Information des Anbieters] Germanistikrelevante Zeitschriften sind nicht nur unter "Germanistik. Niederländische Philologie. Skandinavistik", sondern auch in der Rubrik "Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft. Indogermanistik. Außereuropäische Sprachen und Literaturen" zu finden. Einen engeren Fachausschnitt bietet die "Virtuelle Fachbibliothek Germanistik - Germanistik im Netz". Die lokal vorhandenen Zugriffsoptionen signalisiert ein [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/ zum Anfang
10. Focus on German Studies. Journal on and beyond German-language literature
"Focus on German Studies is a scholarly journal for German language literature and German Studies, which is run and published exclusively by graduate students at the University of Cincinnati. [...] Our format includes articles on German Studies, German literature, interviews with German-speaking authors, and book reviews of contemporary literature. [...] Our book reviews present primary works of contemporary literature and offer important introductory information on many Neuerscheinungen." [Information des Anbieters] Erscheint seit 1994 halbjährlich als Printausgabe; online zugänglich sind die Inhaltsverzeichnisse (ab Bd. 1); eingesehen werden kann auch eine Liste mit Titeln, die von der Redaktion an Rezensionswillige abgegeben werden ("Call for Reviewers"). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://drc.libraries.uc.edu/handle/2374.UC/1589 zum Anfang
Seite:  1 2 3 4
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 22.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern