FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (3)
1. Moutons Interaktive Einführung in die Historische Linguistik des Deutschen
"Moutons Interaktive Einführung in die Historische Linguistik des Deutschen" bietet einen umfangreichen Überblick über die sprachgeschichtliche Entwicklung des Deutschen von seinen Anfängen bis zur Gegenwart. Sie beschreibt multimedial in Text, Bild und Ton aufbereitet, wie sich Phonologie, Morphologie, Syntax und Lexik des Deutschen gewandelt haben. [DBIS] Seit Januar 2012 steht das Angebot lizenzfrei im Internet in deutscher und englischer Sprache zur Verfügung. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.donhauser.mouton-content.com/ zum Anfang
2. TITUS: Thesaurus indogermanischer Text- und Sprachmaterialien
Auf diesem WWW-Server werden Wortlisten, Lexica u.ä. zu indogermanistisch relevanten Sprachen zur Verfügung gestellt. Aus germanistischer Sicht dürften besonders interessant sein die in der Rubrik "Textus" gebotenen Texte verschiedener älterer Stufen germanischer Sprachen sowie einige Unterrichtsmaterialien unter "Didactica". [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://titus.uni-frankfurt.de/indexd.htm zum Anfang
3. Transcribe - Hilfe beim Lesen alter deutscher Schrift
Die bei Yahoo angesiedelte "Transcribe Group" ist ein Service der German Historical Research Society; sie bietet registrierten Mitgliedern der Gruppe die kostenlose Transkription von per Scan erfassten Dokumenten, die in alter deutscher Schrift verfasst wurden (u.a. Kirchenbücher, Urkunden, Briefe), ggf. kann zusätzlich eine englische oder französische Übersetzung angefordert werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://groups.yahoo.com/neo/groups/transcribe/info zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 15.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern