FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Suche

GiNFix - Suchen

Suche

Ressourcentyp
Themen

Tipps zum Suchformular:
  • Alle Begriffe in einem Suchfeld werden automatisch mit UND verknüpft.
  • Sie müssen nicht alle Suchfelder ausfüllen.
  • Suchbegriffe werden durch Leerzeichen getrennt.
  • Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
  • Trunkierungszeichen sind "?" (steht für ein Zeichen) und "*" (steht für ein und mehr Zeichen).
    Beispiel: Sowohl "schille?" als auch "schil*" finden das Suchwort "Schiller".
  • Eine Phrasensuche ist mit Anführungszeichen möglich (z.B. "Deutsche Sprache").
Mehr Tipps

Ergebnisliste (8)
1. Erlebnisberichte von Bergsteigern
Die Bergliteratur ist ein Berg Literatur. Wir werden in jeder Buchhandlung fündig – einerlei, ob ein Wanderführer für die Dolomiten, ein Bestimmungsbuch für Alpenpflanzen oder das neueste Nanga- Parbat-Buch von Reinhold Messner unser Wunsch ist. Im Vergleich hierzu nur selten anzutreffen sind Texte der Sekundärliteratur, etwa Buchvorstellungen oder Auseinandersetzungen mit Klassikern der Bergliteratur; meist findet man sie in alpinen Zeitschriften. Fast gar nicht stattgefunden hat bislang eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Bergliteratur. Einen Teil dieser Lücke möchte dieser Text schließen. Nur eine Untergattung der Bergliteratur soll im Rahmen meiner Untersuchung ausführlich betrachtet werden: die Erlebnisberichte von Bergsteigern. Der Schwerpunkt liegt – keine Überraschung bei einer germanistischen Arbeit – auf deutschsprachigen Texten. Traditionell setzt sich die Germanistik mit Werken der "hohen Literatur" auseinander. Die Mutmaßungen von Gesprächspartnern, mit wel [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/6390 zum Anfang
2. Gesellschaft für Semantik (GfS)
Die 1994 gegründete Gesellschaft für Semantik "ist eine lose Vereinigung zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs auf dem Gebiet der Semantik […]. Seit den 70er Jahren gibt es in der deutschen Semantik zwar rege Aktivitäten, die einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler arbeiten aber doch weitgehend isoliert voneinander […] Die Gesellschaft für Semantik will diese Situation entschieden verbessern, und zwar zunächst durch: Jahrestreffen [Titel: 'Sinn und Bedeutung'] und gelegentliche Workshops, den Aufbau eines email-Netzes [mailing list 'semantik'], eine Datenbank für Publikationen (ftp-Pool) [weitgehend ungenutzt], Diskussion von semantischen Fragen, Kontakte zu Nachbardisziplinen und zum Ausland." [Information des Anbieters] Online verfügbar u.a.: Proceedings zurückliegender Jahrestagungen (zuletzt 2009, PDF-Format) sowie ein abgeschlossenes "Online-Wörterbuch Semantik und Pragmatik", basierend auf einer beschränkten Stichwort-Auswahl. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/asw/gfs/switch.html zum Anfang
3. Glottopedia: die freie Enzyklopädie der Sprachwissenschaft
Glottopedia ist eine im Aufbau befindliche frei editierbare Enzyklopädie von Linguisten für Linguisten. Sie soll Wörterbuchartikel zu allen technischen Termini der Sprachwissenschaft enthalten und ist mehrsprachig. Außerdem gibt es Überblicksartikel, biographische Artikel und Sprachenartikel, potenziell zu allen Linguisten und allen Sprachen. Geboten werden derzeit (April 2012) 3093 Artikel; die Enzyklopädie liegt auf Deutsch und Englisch vor, weitere Sprachen sollen folgen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.glottopedia.de/index.php/Glottopedia:Hauptseite zum Anfang
4. L;nkolon - Lernmodule zur Einführung in die Sprachwissenschaft
"Im Rahmen des Projektes 'L;nkolon' entwickeln wir multimediale Lernmodule zur Einführung in verschiedene Bereiche der Sprachwissenschaft [Semantik, Morphologie; Semiotik, Soziolinguistik, Grammatik, Sprachgeschichte, Syntax und Geschichte der Schrift]. Die einzelnen Module stehen Ihnen im Internet kostenlos zur Verfügung. Sie können unter anderem zur Ergänzung von Lehrveranstaltungen im Grundstudium Sprachwissenschaft eingesetzt werden. Alle Lerneinheiten eignen sich auch zum Selbststudium und können unabhängig von einer bestimmten Einführung in die Linguistik verwendet werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de/linkolon/index.htm zum Anfang
5. Lin|gu|is|tik – Portal für Sprachwissenschaft
"Das Lin|gu|is|tik-Portal bietet Fachinformationen zu allen Bereichen der Sprachwissenschaft, von Allgemeiner und Vergleichender Linguistik über die größeren europäischen Einzelphilologien bis hin zu kleinen, bedrohten oder alten Sprachen. Das Portal ist interdisziplinär ausgerichtet. Das Angebot umfasst zum Zeitpunkt des Online-Gangs im April 2013 eine Selektion von rund 2.200 Internetquellen und 500 Online-Datenbanken, die detailliert hinsichtlich behandelter Sprache und behandelten Themen erschlossen sind. Die Themen reichen von Angewandte Linguistik bis Zweitspracherwerb. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, mit einer einzigen Recherche mehrere Spezialkataloge nach sprachwissenschaftlicher Literatur zu durchsuchen. Das Portal befindet sich im Aufbau und wird kontinuierlich erweitert." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linguistik.de/ zum Anfang
6. Der Schreibtrainer für wissenschaftliches und berufliches Schreiben
"Der Schreibtrainer behandelt das ganze Spektrum des Schreibens - von der Vorbereitung bis zur Textüberarbeitung. Er zeigt Routinen und Strategien des Schreibens auf, die während des Studiums erworben werden und das Schreiben in allen Bereichen unterstützen. Die Anwendung ist eine multimediale Umsetzung von Konzepten der Schreibwerkstatt der Universität Essen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uni-essen.de/schreibwerkstatt/trainer/ zum Anfang
7. TEXperimenTales : Experimente auf Texten
"An der Schnittstelle zwischen Softwaretechnologie und Wissenschaftstheorie, Kryptologie und Korpuslinguistik, Bioinformatik und Literaturwissenschaft, Open Science und eHumanities." Dieses Text-, Medien- und literaturwissenschaftliche Autoren-Weblog beschäftigt sich (unter einer CC-Lizenz) auch mit dem Publikationsmedium Weblog. Es ist seit Oktober 2011 im Netz verfügbar und kann kommentiert und über Feeds abonniert werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://texperimentales.hypotheses.org/ zum Anfang
8. tekst i dyskurs | text und diskurs
"'tekst i dyskurs – text und diskurs' ist eine Fachzeitschrift, die sich an Linguisten richtet, die sich mit der Text- und Diskurslinguistik auseinander setzen. Ziel der neuen Fachzeitschrift ist es, eine interdisziplinäre und fachübergreifende Plattform für den Gedankenaustausch, für die modellhafte Lösungen im Bereich der Text- und Diskurslinguistik zu schaffen. Dieses Forum soll allen philologischen Fachrichtungen zugänglich sein. Die Beiträge können auf deutsch, polnisch oder englisch veröffentlicht werden. Diese Öffnung auf alle Fachrichtungen soll der vertieften Debatte über Text und Diskurs unter dem synchronen, diachronen, konfrontativen, interkulturellen und didaktischen Aspekt dienen. Die Zeitschrift setzt sich zum Ziel, Antworten auf Fragen nach unterschiedlichen Gebrauchsaspekten von Text und Diskurs in der sprachlichen, kulturellen sowie medialen Wirklichkeit zu suchen." [Information des Anbieters] Freier Online-Zugang ab Bd. 1 (2008) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://tekst-dyskurs.eu/index.php/de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 17.11.2019 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern