FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. Convivium. Germanistisches Jahrbuch Polen
"Das Germanistische Jahrbuch Convivium versteht sich als Forum hauptsächlich für alle in Polen tätigen Germanistinnen und Germanisten. Es will für sie, aber auch für alle an Polen und der polnischen Germanistik Interessierten eine wissenschaftliche Plattform bilden, den Meinungsaustausch erleichtern, nach Deutschland ebenso hinüberwirken wie der bilateralen Zusammenarbeit in der Fachwissenschaft dienen und nicht zuletzt auch mit der Behandlung jährlich neuer interdisziplinärer Schwerpunktthemen über die Grenzen zwischen germanistischer Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft hinweg integrierend wirken. [...] Inhaltlich setzt sich das Jahrbuch aus den Bereichen Schwerpunktthema, Literatur, Sprache, Kultur, Didaktik, Methodik, Deutsch als Fremdsprache, Fachgeschichte und Rezensionen zusammen, wobei die Sparten bewußt weit genug definiert sind, um Ansätze angrenzender Bereiche wie Sprachphilosophie, Kulturtheorie, Literatursoziologie u.a.m. integrieren zu können." [Information des Anbi [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.convivium.pl/ zum Anfang
2. Orbis Linguarum
"Die neuphilologische Zeitschrift ORBIS LINGUARUM wird vom Institut für Germanische Philologie der Universität Wrocław herausgegeben. Der erste Band dieses Periodikums wurde bereits im Jahre 1994 veröffentlicht und seitdem erscheint die Zeitschrift ohne Unterbrechung - viele Jahre lang als Halb- oder Vierteljahresschrift; seit 2010 wird ORBIS LINGUARUM jährlich herausgegeben. Unter der redaktionellen Betretung von Edward Białek und Eugeniusz Tomiczek, den Mitarbeitern des Instituts für Germanische Philologie der Universität Wrocław, die zur Mitwirkung an einigen Ausgaben auch andere Personen eingeladen haben, wurden bisher 38 Bände der Zeitschrift veröffentlicht. [...] In ORBIS LINGUARUM werden polnisch-, deutsch-, englisch- und französischsprachige Beiträge aus folgenden Bereichen veröffentlicht: Literaturgeschichte, Fremdsprachendidaktik, Geschichte der deutschen und polnischen Kultur in Schlesien und Linguistik. Begutachtet werden die einzelnen Texte von polnischen und ausländischen [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.ifg.uni.wroc.pl/stacjonarne/orbislinguarum.html zum Anfang
3. Studia Germanica Gedanensia
"Die Zeitschrift wird seit 1993 vom Institut (früher : Lehrstuhl) für Germanistik der Universität Gdańsk herausgegeben. Es werden darin Texte publiziert, die mit der Spezifik und den Voraussetzungen des DaF-Unterrichts in Polen und in Europa korrespondieren. Zugleich werden auch die Forschung und die Perspektiven der deutschen und österreichischen Germanistik berücksichtigt. Die Thematik der wissenschaftlichen Beiträge erstre ckt sich auf solche Gebiete, wie: Geschichte der deutschen Literatur, literarische Komparatistik, Regionalliteratur, angewandte und germanistische Linguistik, kontrastive Linguistik,Sprach- und Kulturkontakte in Zentraleuropa, interkulturelle Germanistik, Geschichte der deutschen Kultur, deutsch-polnischeKulturkontakte in europäischer Perspektive,Gedaniana, Glottodidaktik und Psycholinguistik, Translationswissenschaft, neue Medien sowie die sog. angewandte Germanistik." [Information des Anbieters] Einzelne Ausgaben können auf der Instituts-Website im Volltext au [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://fil.ug.edu.pl/wydzial/instytuty_i_katedry/instytut_filologii_ge... zum Anfang
4. Wörterbuch der deutschen Lehnwörter in der polnischen Schrift- und Standardsprache (WDLP)
"Die historischen Kontakte zwischen Deutschen und Polen erstrecken sich über mehr als ein Jahrtausend. Das vorliegende Wörterbuch will widerspiegeln, welche Spuren dieser Kontakt im Laufe der Zeit im Wortschatz des Polnischen in der Form von deutschen Lehnwörtern hinterlassen hat. Zwei Präzisierungen sind bereits an dieser Stelle erforderlich: Erstens, es geht hier um Lehnwörter im engeren Sinne, also nicht Lehnübersetzungen, Lehnübertragungen oder andere Formen von Entlehnungen in der Lexik des Polnischen. Zweitens, es geht hier nur um die Varietät des Polnischen, die man als Standardsprache oder in historischen Zeiten des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit als Schriftsprache bezeichnen kann." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.bis.uni-oldenburg.de/bis-verlag/wdlp/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern