FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. DHd-Blog - Digital Humanities im deutschsprachigen Raum
"Der DHd-Blog – Digital Humanities im deutschsprachigen Raum – gründet auf einer Initiative der beiden Forschungsverbünde TextGrid und DARIAH-DE (Koordination: Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen) sowie des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte. In Projekten und Netzwerken sowie durch internetbasierte Virtuelle Forschungsumgebungen unterstützen alle drei Partner geistes- und kulturwissenschaftliche Forschungsprozesse mithilfe moderner Informationstechnologie. Mit dem Ziel, die Forschungslandschaft in den Digital Humanities in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglichst umfassend abzubilden, konnten für den Blog darüber hinaus auch Beiträger/innen anderer Institutionen gewonnen werden, die aus je unterschiedlichen fachlichen Zusammenhängen und Perspektiven aktuelle Themen aufspüren, Projekte und Forschungsfragen portraitieren, Tools und Dienste vorstellen und anhand vielfältiger Fragestellungen zur Diskussion aufrufen. Ziel des Blogs ist dabei nicht nur, über [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://dhd-blog.org/ zum Anfang
2. Forum Computerphilologie
Die Website bietet "ein Forum für die Diskussion der vielfältigen Möglichkeiten, den Computer in der literaturwissenschaftlichen Arbeit einzusetzen: z.B. für die computergestützte Inhaltsanalyse und Stiluntersuchung, für computerunterstützte und elektronische Editionen, für digitale Fachinformationen, Hypertexterstellung und -analyse". Neben Fachbeiträgen gibt es eine Bibliographie zur deutschsprachigen Computerphilologie und ein Verzeichnis mit relevanten CD-ROMs für Literaturwissenschaftler (aktualisiert 2012). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.computerphilologie.de/ zum Anfang
3. Mannheimer Texte Online (MATEO)
Publikations-Servicestelle, die vorrangig Primärquellen der Frühen Neuzeit als Faksimile-Abbild und/oder als maschinenlesbaren Volltext veröffentlicht. Im Vordergrund stehen dabei Drucke und Handschriften der Universitätsbibliothek Mannheim (Reihe MARABU, u.a. Emblem- und Fabelbücher, Schriften gelehrter Frauen und kurpfälzische Geschichtsquellen). Das Heidelberg-Mannheimer Gemeinschaftsprojekt CAMENA, ebenfalls bei MATEO angesiedelt, macht Ausgaben neulateinischer Dichtung Deutschlands online zugänglich. Darüber hinaus verlegt MATEO wissenschaftliche Texte ohne thematische Einschränkungen. Das Projekt MATEO wird seit Dezember 2008 nicht mehr weitergeführt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-mannheim.de/mateo/index.html zum Anfang
4. Virtuelles Museum Digital Humanities
"Aktuell führt das [2015 eröffnete] Museum in drei große thematische Bereiche ein, die von einem Raum zu unterschiedlichen DH-Konzepten und -Begriffen, einer Ausgangs- und einer Social Media-Station ergänzt werden. (...) Der Raum DH-Definitionen führt in den Gegenstandsbereich ein, skizziert kurz die Entwicklung der Digitalen Geisteswissenschaften und stellt nicht zuletzt unterschiedliche DH-Konzepte gegenüber. Für das Virtuelle Museum wird im Sinne der intersubjektiven Verständigung eine Arbeitsdefinition eingeführt und genutzt. Die Räume Nr. 1 zu digitalen Wörterbüchern, Nr. 2 zur Digitalisierung von Kulturgütern und Nr. 3 zur Erforschung bisher noch nicht entschlüsselter Wissenschaftsrätsel bilden einen weiten Bogen von Themen, Gegenständen und Methoden bzw. Werkzeugen der Digitalen Geisteswissenschaften ab." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://dhmuseum.uni-trier.de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern