FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (8)
1. Erika Mann - Einblicke in ihr Leben
Erika Mann ist der wichtige Motor in der Familie Mann. Ihre eigene Persönlichkeit war lange unbeachtet. Ihr Leben, ihr Schaffen und Wirken sind Bestandteil dieser Arbeit: die behütete Kindheit inmitten eines intellektuellen Umfeldes, ihre berufliche Entwicklung als Schauspielerin, Kabarettistin, lecturer, Journalistin und Kinderbuchautorin. Ein Leben zwischen den Fronten, ständig auf der Suche nach Erfolg und Anerkennung - ohne feste Bindung, ohne etwas, das man annähernd mit Heimat beschreiben könnte. Wichtige Personen kommen in Interviews zu Wort: Elisabeth Mann Borgese, Prof. Klaus Pringsheim, Gret Mann. Außerdem wird Erika Manns Verhältnis zum FBI beleuchtet. [Information des Anbieters] Zugleich: Freiburg i. Br., Univ., Diss., 2003 (PDF, 856 KB) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/1393 zum Anfang
2. Biographie-Portal
"Das 'Biographie-Portal' beruht auf einer Kooperation zwischen der Bayerischen Staatsbibliothek, der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Stiftung Historisches Lexikon der Schweiz. Es erschliesst über ein gemeinsames Register: * Allgemeine Deutsche Biographie (ADB; abgeschlossen); * Neue Deutsche Biographie (NDB); * Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950 (ÖBL); * Historisches Lexikon der Schweiz (HLS); * Rheinland-Pfälzische Personendatenbank (RPPD); * Sächsische Biografie (SäBi). Zusammen werden auf diese Weise weit über 100.000 wissenschaftlich fundierte Biographien aus allen gesellschaftlichen Bereichen und fast allen Epochen der deutschen, österreichischen und der schweizerischen Geschichte erschlossen. In Zukunft sollen weitere nationale und regionale biographische Nachschlagewerke in das Portal einbezogen werden. Das kumulierte Gesamtregister zu den Nachschlagewerken kann nach [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.biographie-portal.eu/ zum Anfang
3. Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL)
Biographien und Bibliographien zu Personen der Kirchengeschichte, enthält über 20.000 Artikel. Das Spektrum der Personen ist nicht auf den kirchlich-religiösen Bereich beschränkt sondern erfaßt auch bedeutende Persönlichkeiten des Kultur- und Zeitgeschehens; aus dem Bereich der Germanistik u.a. Wolfram von Eschenbach, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Gottlieb Klopstock; lokale Suchmaschine für eine (auch kombinierte) Recherche nach Stichworten; alphabetisches Register; E-News-Service zu Neueinträgen und Artikeländerungen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bbkl.de zum Anfang
4. Deutsche Biographie
"Zertifiziertes Wissen zu mehr als 730.000 Persönlichkeiten des deutschen Sprachraums vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart, u.a. 50.000 biographische Artikel (ADB und NDB) und Links zu über 230 weiteren Angeboten (Lexika, Quellen, Literatur etc.)" [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.deutsche-biographie.de/ zum Anfang
5. Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts
"Diese Sammlung enthält in 2 Teilen über 220.000 Seiten aus 848 E-Books von Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Die E-Books wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese E-Book-Sammlung enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gso.gbv.de/DB=5.2/ zum Anfang
6. Heinrich von Kleist's Leben und Briefe
"Diese ist nach wie vor die ausführlichste Quelle für die Zeit des frühen Kleist und enthält die wohl umfangreichste Sammlung von zeitgenössischen Auskünften aus Kleists engerem biographischen Kontext. Als solche ist sie der Ausgangspunkt für alle spätere Kleist-Biographik und wird das auch weiterhin bleiben" - so lautet die Einführung durch die Herausgeber der Brandenburger Kleist-Ausgabe und Website-Betreuer Roland Reuß und Peter Staengle. Das 1848 erschienene Werk wird in Auszügen wiedergegeben (HTML). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.textkritik.de/bka/dokumente/dok_buelow/buelow.htm zum Anfang
7. Polyphonie: Mehrsprachigkeit | Kreativität | Schreiben [Bibliographie]
Forschungsbibliographie des Projekts "Polyphonie – Mehrsprachigkeit_Kreativität_Schreiben", das die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Mehrsprachigkeit und Kreativität im Schreiben systematisch und aus interdisziplinärer Perspektive untersucht: "Das Projekt setzt sich zum Ziel, den mehr oder weniger stringenten Zusammenhang von individueller oder gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit und Kreativität im Allgemeinen bzw. literarischer Kreativität im Besonderen zu erforschen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.polyphonie.at/index.php?op=areabibliography zum Anfang
8. Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart / Hans Schröder
Digitalisierte Ausgabe von Hans Schröders "Lexikon der hamburgischen Schriftsteller bis zur Gegenwart", in acht Bänden 1851-1883 erschienen. Es enthält Kurzbiographien von Hamburger Autorinnen und Autoren in einem Alphabet unter 4573 Nummern. Von den Lexikoneinträgen aus kommen Sie per Link in den GBV-Verbundkatalog und bekommen die von Personen des betreffenden Namens verfassten Werke angezeigt. [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://digitalisate.sub.uni-hamburg.de/schroeder-lexikon.html zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern