FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (9)
1. Cabaret Voltaire | Dada Haus Zürich
"Am 5. Februar 1916 begründeten Hugo Ball, Emmy Hennings, Hans Arp, Tristan Tzara und Marcel Janco mit der Eröffnung des legendären 'Cabaret Voltaire'“ den Zürcher Dadaismus, die wichtigste Kunstbewegung, die je von Zürich ausgegangen ist. Vom Haus an der Spiegelgasse 1 ging Dada in die Welt - eine internationale Kunstrevolution nahm ihren Anfang. Fast neunzig Jahre später ist dank des unermüdlichen Einsatzes zahlreicher Dada-Freunde der Weg endlich geebnet für eine vom Esprit der Dadaisten inspirierte Neu-Nutzung des Hauses: Am 30. September 2004 öffnet 'der Nabel der dadaistischen Welt' erneut unter dem Namen cabaret voltaire seine Tore für Wissenschaftler, Schulklassen, Kunstliebhaber, kaufmüde Passanten, Geschäftsleute, Touristen, Oberschichtler und Niederdörfler. cabaret voltaire ist kraft seiner Verortung eine emotionale und touristische Gedenkstätte für den historischen Dadaismus. cabaret voltaire ist auch und vor allem ein lebendiger Kulturort, an dem Brücken von Dada hin [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.cabaretvoltaire.ch/ zum Anfang
2. Dichterlesen.net
"Dichterlesen.net ist ein gemeinsames Projekt des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Deutschen Literaturarchivs Marbach (DLA) [...]. Gemeinsam haben es sich die kooperierenden Einrichtungen zum Ziel gesetzt, ihre Veranstaltungsmitschnitte aus einem halben Jahrhundert deutscher und internationaler Literaturgeschichte der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Herzstück des Projektes bildet das Online-Tonarchiv, in welchem die Audio-Aufnahmen literarischer Veranstaltungen (u.a. Lesungen, Diskussionen, Werkstattgespräche und Colloquien) der beteiligten Institutionen weltweit zum kostenfreien Nachhören angeboten werden. Als Schweizer Partner konnte das Literaturhaus Basel gewonnen werden, das ebenfalls Veranstaltungen seines Programms zum Nachhören bereitstellt." [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.dichterlesen.net/ zum Anfang
3. Heine Haus (Düsseldorf)
"Das Heine Haus entsteht an historischer Stelle im Herzen der Düsseldorfer Altstadt. Hier wurde der weltberühmte Dichter Heinrich Heine am 13. Dezember 1797 geboren - und am 17. Februar 2006, dem 150. Todestag Heines, [wurde] hier das Heine Haus eröffnet. Das Herzstück des Heine Hauses ist neben einem Café und einer Literaturhandlung der aufwendig renovierte Veranstaltungsraum. Er bildet den passenden Rahmen für eine wieder modern gewordene und besonders beliebte Form der Abendunterhaltung: die Lesung." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.heinehaus.de/ zum Anfang
4. Literarisches Colloquium Berlin (LCB)
Das Literarische Colloquium Berlin ist ein gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung deutscher und internationaler Literatur zur Aufgabe gemacht hat. Ein wichtiger Programmschwerpunkt liegt in der Unterstützung von Übersetzern und Autoren. Die Website informiert über vergangene und aktuelle Stipendiaten und Gäste wie auch über die diversen Fördermöglichkeiten und hält ein aktuelles Programm der laufenden/geplanten Veranstaltungen vor. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.lcb.de/ zum Anfang
5. literaturhaus.net
Gemeinsames Portal von vierzehn Literaturhäusern aus dem deutschen Sprachraum (Basel, Berlin, Berlin/LCB, Graz, Hamburg, Göttingen, Köln, Leipzig, München, Rostock, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich), mit Programmübersichten, Veranstaltungstipps und Präsentationen gemeinsam realisierter Projekte (Verleihung "Preis der Literaturhäuser", Plakat-Aktion "Poesie in der Stadt"); darüber hinaus gibt es aktuelle Hinweise zu literaturrelevanten Fernsehsendungen und eine überschaubare Linkliste. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.literaturhaus.net/ zum Anfang
6. Literaturport.de - der Literaturhafen im Internet
Zum Angebot des Berlin-Brandenburgischen Literaturportals gehören u. a. Autorenlexikon, Autorentöne, Veranstaltungshinweise, eine Übersicht über Preise und Stipendien, Besprechungen. [Redaktion ViFa Germanistik] "Im Autorenlexikon werden 500 Gegenwartsautoren und 2.900 Autoren der Literaturgeschichte aus Berlin und Brandenburg präsentiert. Die Einträge im Gegenwarts-Teil wurden von den Autoren selbst verfaßt. Der historische Teil enthält neben knappen Angaben zu Leben und Werk in der Hauptsache Informationen zur Beziehung der Autoren zu Orten in Berlin und Brandenburg. [Das Kapitel "Literaturlandschaft" listet] Orte [auf], an denen literarische Veranstaltungen stattfinden, Bibliotheken, Literaturgedenkstätten und -archive [und präsentiert Texte], die in Beziehungen zum ausgewählten Ort stehen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.literaturport.de/ zum Anfang
7. lyrikline - listen to the poet!
Hier lesen Autoren ihre Werke noch selbst - nicht nur auf Deutsch, sondern in über 61 Sprachen. Das Audioarchiv, noch immer im Aufbau begriffen, bewahrt in der Edition "Hörbares Erbe" die Stimmen von H. C. Artmann, Ingeborg Bachmann, Bert Brecht, Paul Celan, Robert Gernhardt und anderen, bietet aber auch in einer weiteren Edition der (deutschsprachigen) Gegenwartslyrik ein Forum. Die Gedichte können mitgelesen werden, oft liegen Übersetzungen gleich in mehreren Sprachen vor. Daneben findet man knappe bio-bibliographische Hintergrundinformationen, autoren- und gattungsspezifische Links sowie Veranstaltungshinweise rund um das gesprochene Wort. Eine eigene Suchmaschine erlaubt präzise Recherchen, das Angebot wird kontinuierlich erweitert [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://lyrikline.org/ zum Anfang
8. Société Genevoise d’Études Allemandes
"Die Société Genevoise d’Études Allemandes wurde 1925 gegründet.Sie organisiert in der Wintersaison, jeweils zwischen Oktober und April, eine Reihe von sechs bis sieben Abendveranstaltungen in deutscher Sprache: Dichterlesungen, wissenschaftliche Vorträge aus den verschiedensten Fachbereichen oder Konzerte. Diese Autorenlesungen und Vorträge renommierter Schriftsteller und Gelehrter befördern in Genf seit 90 Jahren die persönliche Teilhabe an allen Bereichen der Literatur, Musik, Bildkunst und Wissenschaft aus dem Kulturraum deutscher Sprache in Geschichte und Gegenwart." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.socgeallemande.ch/ zum Anfang
9. Stiftung Lyrik Kabinett
"Die öffentliche gemeinnützige Stiftung Lyrik Kabinett — von Ursula Haeusgen 2003 errichtet — hat zum Ziel, eine internationale Lyrik-Bibliothek [...] zu erhalten, auszubauen und sie für die Zukunft zu sichern. Daneben richtet die Stiftung Lesungen und Veranstaltungen zur internationalen Lyrik aus. (...) Die Bibliothek der Stiftung Lyrik Kabinett umfaßt derzeit (Sommer 2009) ca. 40.000 Bände, darunter auch ältere Ausgaben, Erstausgaben, illustrierte und bibliophile Bände sowie Künstlerbücher mit Bezug zur Poesie. Sie gehört dem Bibliotheks-Verbund Bayern an und kann auch im OPAC der Universität recherchiert werden soweit sie katalogisiert ist." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.lyrik-kabinett.de/index.php zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern