FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. Wielands virtuelle Bibliothek
"Das Projekt ›Wielands virtuelle Bibliothek‹ (Leitung: Prof. Dr. Dieter Martin Mitarbeiter: Clara Innocenti, M.A., und Robin Proks, M.A.), das in den Jahren 2014 bis 2016 von der Fritz Thyssen-Stiftung gefördert wurde und seitdem punktuell weitergeführt wird, rekonstruiert die Privatbibliothek Christoph Martin Wielands (1733–1813) und macht die darin enthaltenen Werke digital verfügbar. Das Projekt schließt damit an die physische Rekonstruktion von Wielands Bibliothek in auflagengleichen Exemplaren an, die seit vielen Jahren vom Wieland-Museum Biberach verfolgt wird (vgl. Ottenbacher 2013). Die virtuelle Version von Wielands bedeutender Privatbibliothek, die mit CITAVI erstellt und nach Konvertierung der Daten hier in einer frei zugänglichen Internetseite bereitgestellt wird, beruht hauptsächlich auf dem historischen Auktionskatalog Verzeichniß der Bibliothek des verewigten Herrn Hofraths Wieland von 1814 [WB 1814] und auf dessen nach Verfassernamen umsortierter bibliographischer Au [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://wvb.ub.uni-freiburg.de/ zum Anfang
2. Bibliothèque Humaniste de Sélestat
Die heute noch bestehende Humanistenbibliothek zu Schlettstadt ist entstanden aus dem Zusammenschluss zweier Bibliotheken: der 1452 gegründeten Bibliothek der Lateinschule zu Schlettstadt und der mit ihr im Jahr 1547 vereinten Gelehrtenbibliothek des Beatus Rhenanus. In der Zwischenzeit erhielt die Bibliothek wertvolle Geschenke von Jakob Wimpfeling, Martin Ergersheim und anderen oberrheinischen Humanisten. In der französischen Fassung findet sich eine sehr detaillierte Beschreibung der Bücher des Beatus Rhenanus unter der Rubrik "Beatus Rhenanus - passion(s) des lettres". [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.bibliotheque-humaniste.fr/ zum Anfang
3. Goethe Bibliothek online
"Dieser Katalog enthält alle aktuell im Online-Katalog der Herzogin Anna Amalia Bibliothek nachgewiesenen Bücher aus der Privatbibliothek Goethes einschließlich der bereits in der HAAB digitalisierten Ausgaben sowie die von ihm aus der Herzoglichen Bibliothek Weimar entliehenen Werke. Der Katalog wird laufend ergänzt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://lhwei.gbv.de/DB=2.5/ zum Anfang
4. Zeichen – Bücher – Netze: Von der Keilschrift zum Binärcode [Virtuelle Ausstellung]
"Die virtuelle Ausstellung 'Zeichen – Bücher – Netze. Von der Keilschrift zum Binärcode' spannt einen zeitlichen Bogen von der Frühgeschichte bis heute und erzählt Kulturgeschichte aus dem Blickwinkel von Schrift und Buch bis zur digitalen Netzwelt. Chronologisches Rückgrat der Ausstellung sind Medieninnovationen und deren geistesgeschichtliche Einbettung, Querschnittsthemen wie Zensur oder Lesewelten werden epochenübergreifend vorgestellt und machen so Kontinuitäten und Brüche der Mediengeschichte nachvollziehbar." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://mediengeschichte.dnb.de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern