FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (3)
1. Literatur in der Globalisierung – Globalisierung in der Literatur
"Die folgenden Überlegungen versuchen, einen knappen Bogen zu schlagen von der Vorstellung des Kugelsystems Erde zu den neuen literarischen Erfahrungen und Imaginationen einer globalisierten Welt. Der Globus und die mit ihm evozierte Bildlichkeit ist, so die erste These, ein genuin ästhetisches Paradigma der Wissenspoetik. Von diesem Muster sind auch die Literatur und Literaturtheorie der Globalisierung, zweite These, in vielfältiger Weise durchzogen. Eine Analyse der literarischen Möglichkeiten und Formen, Globalisierung zu verhandeln, kann von dem ›Modell-Charakter‹ der Globalisierungs-Figur des Globus und von der korrespondierenden Leitparole der Weltliteratur erheblich profitieren – so wie die Literatur selbst lange schon davon hat profitieren können." [Aufsatz von 2010, 12 S., PDF] [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.germanistik.ch/publikation.php? id=Literatur_in_der_Globali... zum Anfang
2. Globalisierung und regionale Identität
"Fontanes gleichnamiger großer Roman ['Der Stechlin'] thematisiert die Wechselwirkung von Weltgeschehen und Region. Währed des Gesprächs über die Menschheitsentwicklung wird ein alter Karpfen aus dem Stechlinsee serviert. Das leitet über zu meiner Themenstellung; denn es erhebt sich die Frage, wenn es nun im Stechlinsee zu brodeln beginnt, 'wie verhält sich da der Stechlinkarpfen, dieser doch Nächstbeteiligte bei dem Anpochen derartiger Weltereignisse?'. Hier sind bereits die wichtigsten Elemente der Globalisierungsdebatte versammelt (...)." [Information des Anbieters]; Aufsatz (2001; 14 S., PDF) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.phil-fak.uni-duesseldorf.de/fileadmin/Redaktion/Institute/G... zum Anfang
3. Globalisierungstendenzen in den Romanen 'Agnes', 'Ungefähre Landschaft' und 'An einem Tag wie diesem' von Peter Stamm
"Der vorliegende Artikel möchte einen literaturwissenschaftlichen Beitrag zur Diskussion des Globalisierungsphänomens leisten und aufzeigen, dass Globalisierungstendenzen, am Beispiel ausgewählter Globalisierungseffekte und -diskurse, die über die Erfahrungswelt des Autors explizit wie implizit in die Literatur einfließen, in den Romanen von Peter Stamm auszumachen sind." [Aufsatz von 2010, 18 S., PDF] [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.germanistik.ch/publikation.php? id=Globalisierungstendenzen... zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern