VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (3)
1. Atlas zur deutschen Alltagssprache
In vielen deutschsprachigen Gebieten, vor allem in Norddeutschland, werden die traditionellen Dialekte nur noch von älteren Sprecherinnen und Sprechern verwendet, in anderen Regionen, z. B. dem Ruhrgebiet, sind sie fast vollständig aus dem Sprachgebrauch verschwunden. Regionale Unterschiede haben sich aber bis in die Standardsprache, das "Hochdeutsche", erhalten. Das betrifft lautliche Merkmale, besonders aber den Wortschatz. So sind im Hochdeutschen sowohl das eher im Nord(ost)en gebrauchte Sonnabend wie auch das eher in der Mitte und im Süden bevorzugte Samstag zugelassen (siehe 'Pilotprojekt', Karte Samstag/Sonnabend). Besonders deutliche regionale Unterschiede weist die Alltagssprache auf. Für den 'Atlas zur deutschen Alltagssprache' werden neben regionalen Varianten des Wortschatzes auch solche zur Aussprache, zu den grammatischen Formen oder auch zu Formen der Anrede erhoben. Lebendige Sprachen wie das Deutsche befinden sich in ständigem Wandel. Mit dem Projekt "Atlas zur deutsc [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.atlas-alltagssprache.de/ zum Anfang
2. Umgangssprache BW : Mundartproben aus den Tonaufnahmen des SSA ; Südwestdeutscher Sprachatlas, ausgewählte Tonaufnahmen
Da Mundart vorwiegend ein klangliches Phänomen ist, der Dialektatlas aber nur Zeichen auf Papier zeigen kann, sollen diese ausgewählten Tondokumente den Eindruck des Dialekts vervollständigen. Es handelt sich um Ausschnitte der Tonbandaufnahmen, die bei der Exploration zum Südwestdeutschen Sprachatlas (SSA) in den Jahren 1975-1985 meist zusätzlich zur Erhebung des Fragebuches aufgenommen worden sind. Sie enthalten Erzählungen und Gespräche von "früher" über land-, forst- oder hauswirtschaftliche Arbeiten wie die Heuernte oder das Brotbacken sowie kleine Anekdoten, aber auch Betrachtungen der Gewährsleute zu sprachlichen Besonderheiten in ihrer Heimatmundart. Ausgewählt wurden geographisch gleichmäßig verteilte Aufnahmeorte, die sowohl ihre jeweilige Mundartlandschaft (nach Steger 1981: Schwäbisch, Oberrhein-Alemannisch, Südalemannisch und Bodensee-Alemannisch) repräsentieren, als auch die heutigen Landkreise im Süden Baden-Württembergs vertreten. [Information des Anbieters] Geboten wir [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8701/ zum Anfang
3. Redensarten-Index
"Redewendungen gehören zu unserem alltäglichen Leben, und jeder benutzt solche fertigen 'Bauteile' der Sprache, die erst in ihrer festgelegten Verbindung eine eigene Bedeutung bekommen. Insbesondere für Fremdsprachler können diese Idiome besondere Hürden für das Sprachverständnis darstellen. Hinzu kommen umgangssprachliche Ausdrücke, die nicht in jedem Wörterbuch aufgeführt sind. Mit dieser Datenbank soll all jenen eine Hilfestellung gegeben werden, die die Bedeutung von Redensarten und Redewendungen nachschlagen wollen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.redensarten-index.de/ zum Anfang
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern