FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (10)
1. NRW-Autoren im Netz
Die NRW-Literaturdatenbank hält seit 2001 vielfältige Informationen über das literarische Leben in Nordrhein-Westfalen bereit und wächst stetig. Das Westfälische Literaturbüro in Unna e.V. präsentiert Autorinnen und Autoren aus NRW mit ausführlichen Porträts ebenso wie literarische Einrichtungen und Verlage. [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.nrw-autoren-im-netz.de/ zum Anfang
2. Literapedia Bern: Das Lexikon der Berner Schriftstellerinnen und Schriftsteller
"Literapedia Bern ist ein Online-Lexikon zur Literatur aus der Stadt und dem Kanton Bern. Es bietet biografische und bibliografische Angaben von über 900 Berner Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Die Artikel des Online-Lexikons stellen Leben und Werk der Literatinnen und Literaten vor, verzeichnen insgesamt mehr als 4000 Werke, geben Auskunft über Literaturpreise und Übersetzungen und verlinken, wo möglich, auf die literarischen Nachlässe. Schwerpunktmässig sind Schriftstellerinnen und Schriftsteller ab 1925 bis heute erfasst." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.literapedia-bern.ch/Hauptseite zum Anfang
3. Luxemburger Autorenlexikon
"Das Luxemburger Autorenlexikon stellt Leben, Schaffen und Werk der Schriftsteller vor, die seit 1815 im literarischen Leben Luxemburgs gewirkt haben. Es bietet Lesern und Wissenschaftlern eine nützliche biografische und bibliografische Material- und Datensammlung sowie einen Überblick über die werkgeschichtliche Entwicklung und die literarhistorische Einordnung der Literatur in und aus Luxemburg. Hier sind über 1.300 literarische Autoren mit ihren Pseudonymen und Namensvarianten sowie mehr als 6.000 Werke in 12 Sprachen zu finden. Das illustrierte Autorenlexikon gibt ebenfalls Auskunft über Literaturpreise, Übersetzungen, Vertonungen, Verfilmungen und archivalische Nachweise. Das Luxemburger Autorenlexikon stellt jene Autorinnen und Autoren vor, die unabhängig von der Sprache und von der Staatsbürgerschaft, in Luxemburg veröffentlicht oder auf das literarische Leben gewirkt haben, und mindestens eine selbständige veröffentlichte literarische Monografie aufweisen oder aktiv am Literatu [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.autorenlexikon.lu/ zum Anfang
4. Abstrakter Autor und abstrakter Leser
"Die Abhandlung [von Wolfgang Schmid, 2003, 31 S., PDF] erörtert den Status des abstrakten Autors und des abstrakten Lesers, zweier semantischer Entitäten, die, obwohl nicht spezifisch für die Narration, fast ausschließlich in erzähltheoretischen Zusammenhängen diskutiert werden. Es wird zunächst nach den Modi der semiotischen Existenz dieser anthropomorphen Hypostasen gefragt, die Geschichte ihrer Erforschung in der slavischen Theoriebildung (besonders in Rußland, der Tschechoslowakei und in Polen) und dann im Westen nachgezeichnet und der Versuch einer systematischen Definition unternommen. Den bekannten Einwänden gegen die narratologische Relevanz dieser Entitäten wird mit Argumenten begegnet, die es sinnvoll erscheinen lassen, in der Narratologie mit solchen nicht-erzähltextspezifischen Entitäten zu operieren.[...] Die Abhandlung schließt mit einer Erörterung von Einwänden, die gegen die Konstruktion des idealen Rezpienten in der narratologischen Diskussion vorgebracht wurden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.icn.uni-hamburg.de/narrbib/abstrakter-autor-und-abstrakter-... zum Anfang
5. Autorenhomepages
Umfangreiche, alphabetisch sortierte Linkliste von noch lebenden Schriftstellern, erstellt im RAhmen eines FWF-Projektes, das die Universität Innsbruck 2011 bis 2014 durchführt. [Redaktion ViFa Germanistik] "Der Schwerpunkt des Forschungsvorhabens liegt auf der Archivierung, Dokumentation und Analyse von ausgewählten Autorenhomepages im deutschsprachigen Raum. Die Ergebnisse werden über eine Datenbank und ein digitales Archiv öffentlich zur Verfügung gestellt. Die Auswahl der Homepages soll in Kooperation bzw. Absprache mit einschlägigen Institutionen (Literaturarchive, Bibliotheken u. a.) erfolgen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uibk.ac.at/germanistik/autorenhomepages/autorenhomepages.ht... zum Anfang
6. Autorinnen und Autoren in Baden-Württemberg
"'Autoren-bw.de' ist ein Verzeichnis von Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer, die in Baden-Württemberg leben. Für Autoren bietet sich hier die Möglichkeit ihre Publikationen und Veranstaltungsangebote regelmäßig zu aktualisieren. Veranstalter literarischer Lesungen können anhand der Angaben Autorinnen und Autoren ihres Interesses gezielt und direkt ansprechen. Leser können sich über die Themenschwerpunkte und die Biographie eines Autors informieren. Für die Recherche […] stehen folgende Suchkriterien zur Verfügung: Autoren-Namen, Freitext, Wohnort und PLZ, Namenskürzel und Zeitung, Namensregister A-Z" [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.autoren-bw.de/ zum Anfang
7. Empirischer Autor, Impliziter Autor und Lyrisches Ich (mit einem Nachtrag)
"Der Begriff 'Lyrisches Ich' wurde 1910 von Magarete Susman eingeführt, um die Gleichsetzung der 1. Person (des Ich ) als 'Sprecher'-Instanz im Gedicht mit dem Autor des Textes in Frage zu stellen. In der Folgezeit wurde der Terminus in seiner Zuständigkeit erweitert und diente vielfach als Leitkategorie für Studien zur Geschichte 'lyrischer Subjektivität'. Diesen Tendenzen stehen jetzt präzisierend-einschränkende Konzepte entgegen. (1999/2004, 9 S., PDF) Mit 'Lyrisches Ich' wären dann nur die Darstellungsweisen zu erfassen, in denen die Sprecher-Instanz in der 1. Person Singular oder Plural besetzt oder aus der Anrede an ein 'Du' oder 'Ihr' zu erschließen ist. Dem L. I. nicht zugerechnet werden sollte die sog. unvermittelte Rede, die von einer (im Text eingeführten) Figur getragen wird und die den Typus des Rollengedichtes oder des 'dramatic monologue'’ kennzeichnet." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.icn.uni-hamburg.de/publications/empirischer-autor-implizite... zum Anfang
8. Lexikon der Schweizer Autorinnen und Autoren
Autorenlexikon mit dem Schwerpunkt 20. Jahrhundert/Gegenwart, weitgehend aktuell. Auf eine biographische Kurzeinführung folgen die Rubriken "Werke", "Preise", "Textausschnitt"; Sekundärliteratur wird nicht aufgeführt. Zusätzlicher Filter nach Sprachregion (Deutsch/Französisch/Italienisch/Rätoromanisch) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bibliomedia.ch/de/autoren/ zum Anfang
9. Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Gegenwart
"Das [...] Internetlexikon [mit mehr als 2000 Schweizer Autorinnen und Autoren sowie über 25.000 eingetragenen Werken] beruht auf dem [...] Nachschlagewerk 'Schriftsteller der Gegenwart' [(Neuaufl. 2002)]. In der Internetausgabe des Lexikons sind sämtliche in der Schweiz tätigen Autorinnen und Autoren unabhängig von Nationalität sowie Verbands- oder Gruppenzugehörigkeit, darüber hinaus im Ausland wohnhafte Schweizer Schreibende aufgenommen. Berücksichtigt werden auch Autorinnen und Autoren aus dem Fürstentum Liechtenstein, da sie ihre literarische Arbeit in vielen Fällen auf die Schweiz ausrichten. Wie bereits in den Buchausgaben werden auch Autorinnen und Autoren berücksichtigt, die Essays und geistes- oder naturwissenschaftliche Publikationen für ein breiteres Publikum verfassen. [...] Das vorliegende Internetlexikon wurde im Wesentlichen von den darin aufgeführten Autorinnen und Autoren selber verfasst. [...] Die lexikalischen Angaben sind, gemäss den Autorinnen und Autoren, auf Ita [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://lexikon.a-d-s.ch/index.php zum Anfang
10. The "Implied Author". Explication and Use of a Controversial Concept
"Der Beitrag [2002, 12 S., PDF] dient einer differenzierten Explikation des literaturtheoretischen Begriffs des 'implied author'. Zunächst rekonstruieren wir die Bildung und Verwendung des Begriffs des 'implied author' im Kontext der Chicago School of Criticism. Sodann charakterisieren wir die Rezeption des Begriffs in der internationalen literaturwissenschaftlichen Narratologie anhand zentraler wiederkehrender Verwendungen in ihren Grundzügen. Unsere abschließenden Vorschläge für eine zukünftige Verwendung bzw. Ersetzung des 'implied author' orientieren sich an den rekonstruierten Verwendungsinteressen und -kontexten des Begriffs." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.icn.uni-hamburg.de/publications/the-implied-author-explicat... zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern