FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (10)
1. Goethe und Buchenwald - oder: Kann Barbarei Dichtung in Frage stellen?
Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (1999, 23 S., PDF), erstmals erschienen in den Politischen Studien: Zweimonatszeitschrift für Politik und Zeitgeschehen [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/425 zum Anfang
2. GDR Bulletin. Newsletter for Literature and Culture in the German Democratic Republic
"The GDR Bulletin was originally published by the Department of Germanic Languages & Literatures at Washington University in 26 volumes from 1975 to 1999. In its early years, it appeared in the form of a newsletter, with notes on conferences, grants, news, and occasional book reviews. In later years it evolved into a more traditional journal, with scholarly articles, interviews with key GDR literary figures (e.g.- Jurek Becker, Heiner Müller), and book reviews." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://newprairiepress.org/gdr/ zum Anfang
3. Stefan-Heym-Sammlung Chemnitz
Biobibliographische Informationen zu Stefan Heym (1913-2001), lokaler Bestandsnachweis, weiterführende Links [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.stadtbibliothek-chemnitz.de/heym zum Anfang
4. Der historische Roman der DDR und die Zensur
"'Sind historische Romane noch möglich?', diese Frage stellte Frank Thiess seinen Schriftstellerkollegen im Jahre 1958. Während in der BRD und in Österreich die Antwort weitgehend mit 'Nein' beantwortet wurde und der Geschichtsroman in eine Krise gerät, die bis zum Ende der 70er Jahre anhält, erfreute sich das Genre in der DDR sowohl bei den Autoren als auch beim Publikum großer Beliebtheit. In einer [hier] durchgeführten Untersuchung konnten über 400 historische Romane aus der DDR nachgewiesen werden, eine beträchtliche Anzahl, wenn man dies in Relation zum kleinen Buchmarkt der DDR setzt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uibk.ac.at/germanistik/histrom/docs/ddraufsatz.html zum Anfang
5. Künstlerzeitschriften der DDR 1980-1989
"Die SLUB besitzt eine umfangreiche Sammlung der in den 80er Jahren inoffiziell hergestellten subversiven Zeitschriften. [...] diese originalgrafischen Werke [sind] erschlossen und digitalisiert worden. In rund 6.000 Künstler-Beiträgen läßt sich das Verhältnis von politischer Subversität und ästhetischer Innovation einer Subkultur der DDR intensiv studieren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&i... zum Anfang
6. Reiner Kunze [persönliche Website]
Neben einer Präsentation von Leben und Veröffentlichungen Reiner Kunzes gewährt die Site Zugang zur Kunze-Stiftung, die bestrebt ist, das Wohnhaus von Reiner und Elisabeth Kunze in Obernzell-Erlau zu einer "Stätte der Zeitzeugenschaft und ein Ort des Schönen" zu verwandeln. Dazu werden "Kunstwerke, Briefe, amtliche Dokumente [aus Kunzes Leben] und anderes Anschauungsmaterial" gesammelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es handelt sich dabei um "literarisch inspirierte oder in die Literatur eingegangene Werke europäischer und außereuropäischer Bildender Kunst", darunter Werke von HAP Grieshaber, Gerhard Altenbourg sowie "ca. fünfhundert z.T. übersetzte und in vielen Fällen kommentierte Briefe, darunter Briefe von Jean Améry, Heinrich Böll, Elias Canetti, Ernst Jandl oder Jan und Bozena Skácel, fast hundert digitalisierte, teilweise restaurierte und wiedergabetechnisch aufgefrischte Video- und Audio-Dokumente aus über dreißig Jahren und an die hundertfünfzig z.T. kommentierte Ko [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.reiner-kunze.com/ zum Anfang
7. Leseland DDR
"Die DDR verstand sich als Literaturgesellschaft. Hinter der Fassade vom "Leseland" bestimmte die Zensur, was gedruckt wurde und was nicht – Letzteres häufig mit Papier- oder Devisenmangel kaschiert. Die Belletristik bot eine Nische für gesellschaftspolitische Debatten. Die Methoden der "heimlichen Leser" bei der Beschaffung und Verbreitung unerlaubter Literatur waren vielfältig. Alljährlich zur Leipziger Buchmesse inszenierte die Partei- und Staatsführung das "Leseland". Ob sich die Messe nach 1990 behaupten würde, war lange offen." [Information des Anbieters] Themenheft [48. S.] aus der Reihe "Aus Politik und Zeitgeschichte" (2009), u.a. mit einem Aufsatz über Christa Wolf [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bpb.de/publikationen/HDW9BS,0,0,Leseland_DDR.html zum Anfang
8. Peter-Sodann-Bibliothek - Bestandsverzeichnis
Noch nicht abgeschlossene, private Sammlung der in DDR-Verlagen erschienenen Literatur (mehr als 290.000 Titel/Stand: 09.2015); die Katalogmaske erlaubt differenzierte Suchanfragen; monatliche Neuerwerbungslisten [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://psb.allegronet.de/index_psb.htm zum Anfang
9. Versungen und vertan? Rückblicke auf 40 Jahre DDR-Literatur und Geschichtsschreibung der DDR-Literatur
"Seit der Wende hat der Konsens über den hohen Stellenwert der DDR-Literatur im allgemeinen und ihres reformsozialistischen Segments im besonderen zu bestehen aufgehört, wobei zweifellos die aus der Alt-Bundesrepublik kommende politische und literarische Kritik den führenden Part beim Abbau dieser Popularität spielte. Was ist geschehen?" [Information des Anbieters] Online-Publikation (25 S., PDF/HTML, 1998) des ehemaligen Leiters des Instituts für Kulturwissenschaftliche Deutschlandstudien [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.deutschlandstudien.uni-bremen.de/wp-content/uploads/2011/05... zum Anfang
10. wiedervereinigung.de [Bibliograpie zur Deutschen Einheit]
Die Datenbank "wiedervereinigung.de" stellt eine Bibliographie zur Deutschen Einheit zusammen; aus der als Teilbereich enthaltenen "Literaturdatenbank" (mehr als 53.000 Einträge, Stand: Januar 2012) lassen sich per Suchmaske gezielt Einträge u.a. zu Literatur, bzw. Sprach- und Literaturwissenschaft der DDR-Zeit herausfiltern: z.B. ROMAN (Belletristik, Roman, Erlebnisberichte), LIT (Literaturwissenschaft, Literatur, Theater u.a.), SPR (Sprache, Sprachwissenschaft, Germanistik). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.wiedervereinigung.de/index.html zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern