VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (7)
1. Begegnungen mit Schwert und Wort in Heidelberger Handschriften des 12. bis 15. Jahrhunderts
"Die vielfältigen kulturellen Beziehungen zwischen Christentum, Judentum und Islam sind in die erzählende Literatur des Mittelalters eingegangen. Die deutschsprachigen Handschriften der Heidelberger 'Bibliotheca Palatina' enthalten zahlreiche Belege von konfliktreichen wie auch von friedfertigen Begegnungen mit den Andersgläubigen: Sie reichen von Geschichten über Heidenkämpfe, von gegenseitiger Hilfe oder Brautwerbung bis hin zu feindseliger Polemik. Die Kabinettausstellung [gezeigt vom 13. Februar bis zum 28. März 2013] präsentiert 26 Handschriften aus dem reichen Bestand der Universitätsbibliothek. Sie bietet eine Auswahl markanter Textstellen aus dem 'Rolandslied', dem 'Parzival', dem 'Willehalm' und anderen Klassikern mittelalterlicher Literatur." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.ub.uni-heidelberg.de/ausstellungen/begegnungen2013.html zum Anfang
2. German-Americana Collection of the Max Kade Institute [Datenbank]
"This database contains bibliographic records detailing 18th–early 20th century imprints in the German language printed in North America, as well as monographs, articles, papers, genealogical histories, pamphlets, and book chapters in English and German relating to the experiences or contributions of German-speaking immigrants and their descendants in North America and dealing significantly with political, cultural, and religious aspects of the German-American experience." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://mki.wisc.edu/library zum Anfang
3. Casa di Goethe
In den Räumen, in denen Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) während seiner Italienreise von 1786 bis 1788 zusammen mit dem Maler Johann Heinrich Wilhelm Tischbein und anderen deutschen Künstlern wohnte, befindet sich heute die 1997 gegründete Casa di Goethe, Deutschlands einziges Museum im Ausland. [...] Eine dreisprachig konzipierte Dauerausstellung (Deutsch, Italienisch und Englisch) beleuchtet Goethes Italienreise und seinen Aufenthalt in Rom. Die Wechselausstellungen sind meist deutsch-italienischen Themen und der Tradition der Italienreise bis in die Gegenwart gewidmet sind. Die Casa verfügt über eine eigene Sammlung. Ausstellungsbegleitende Veranstaltungen in deutscher und italienischer Sprache wie Vorträge, Lesungen, und Kolloquien machen die Casa di Goethe zu einem Ort der künstlerischen, wissenschaftlichen und kulturellen Begegnung und laden zu einem erneuten Besuch ein. In unserer Präsenzbibliothek mit zahlreichen wertvollen Erstausgaben von Goethes Werken und umfangreiche [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.casadigoethe.it/ zum Anfang
4. Horner Memorial Library [Philadelphia]
Die "Joseph P. Horner Memorial Library" der German Society of Pennsylvannia ist die größte deutschsprachige Bibliothek in den USA, die sich in privater Hand befindet. Ihr Bestand umfasst mehr als 70.000 Bände, dreiviertel davon auf Deutsch. Hervorzuheben ist u.a. die Sammlung an Kalender und Almanachen des 18. und 19. Jahrhunderts, die im Online-Katalog nachgewiesen sind. Eine umfangreiche Bestandsbeschreibung liegt als PDF-Dokument vor (http://www.germansociety.org/OstoyichGuide.pdf - Autor: Kevin Ostoyich, 2006) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.germansociety.org/library.html zum Anfang
5. Humor. Grenzüberschreitende Spielarten eines kulturellen Phänomens
"Humor als menschliche Fähigkeit, etwas mit 'heiterer Gelassenheit' zu sehen, hat eine zentrale Bedeutung für das Zusammenleben von Menschen, ist als psychologisch und sozial relevantes Phänomen eine der facettenreichsten Erscheinungen menschlicher Kommunikation. Humor ist aber auch und vor allem ein kulturelles Phänomen. Welchen Stellenwert Humor in der interpersonellen und interkulturellen Verständigung hat, ob und wie sich 'der Humorfaktor' auf die Beziehung zwischen Menschen und Kulturen auswirkt, sind zentrale Fragen dieses Sammelbandes. Im engeren Blickwinkel liegen dabei die drei Länder Deutschland, Bulgarien und Österreich. Welche Eigen- und Fremdbilder steuern die alltägliche Wahrnehmung, welche unterschiedlichen Ausdrucksformen von Humor lassen sich in den drei Ländern feststellen, auf welche Weise findet dies Niederschlag in der jeweiligen Literatur bzw. wie wird Humor in literarischen Werken dargestellt?" [PDF, 263 S.] [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://d-nb.info/993335268/34 zum Anfang
6. Online-Lexikon zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (OME-Lexikon)
"Das Online-Lexikon ist ein multidisziplinäres Fachlexikon, das - geographisch übergreifend konzipiert - Regionen und Zeiten berücksichtigt, die für die Geschichte und Kultur der Deutschen im östlichen Europa relevant sind. Die Lemmata des Fachlexikons zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa umfassen sowohl geographische und topographische Bezeichnungen als auch historische, kulturelle und wissenschaftliche Schlüsselbegriffe. Das Lexikon ist in vier Sektionen gegliedert: Orte und Städte, Regionen, Länder (sowohl heutige Staaten als auch historische Länder), Begriffe, Konzepte und Institutionen (Gruppenbezeichnungen, territoriale Lemmata, wissenschaftliche Begriffe und ideologische Konzepte, Institutionen und religiöse Gemeinschaften)." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://ome-lexikon.uni-oldenburg.de/ zum Anfang
7. Poetiken der Migration. Ein Glossar
"Wie erzählt Literatur von Flucht und Vertreibung? Wie vom Leben im Exil oder als illegaler Einwanderer in Europa? Wie verarbeiten einzelne Texte die Themen Kulturkonflikt, Fremdheit, Gewalterfahrung und Sprachproblematik?" [Information des Anbieters] Online-Glossar zum Thema "Poetik der Migration", entstanden im Rahmen eines studentischen Projekts des Lehrstuhls "Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft" (Frau Prof. Ch. Solte-Gresser) an der Universität des Saarlandes im Wintersemester 2012/13. Das Glossar mit methodologischen Begriffen und Kategorien zu diesem Forschungsfeld reicht von "Alterität" bis "Zusammenlebenswissen", ergänzt um aktuelle Literaturhinweise und kann auch als pdf-Dokument (22 Druckseiten) heruntergeladen werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.uni-saarland.de/fileadmin/user_upload/Professoren/fr41_Pro... zum Anfang
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern