VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (3)
1. Dichter und Denker in Freiburg
Downloads und Podcast zur gleichnamigen Ausstellung und Ringvorlesung an der UB Freiburg/Breisgau vom Wintersemester 2006/2007: "Die Ringvorlesung soll - aus Anlaß des 550jährigen Jubiläums der Universität Freiburg -­ ­ einen Überblick bieten über die Gelehrten- und Literaturgeschichte Freiburgs vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Bedeutende Gelehrte und Dichter, die in Freiburg wirkten, werden in Einzelporträts vorgestellt, die jeweils stadt-, universitäts- und kulturgeschichtlich perspektiviert werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://podcasts.uni-freiburg.de/philosophie-sprache-literatur/sprache-... zum Anfang
2. Erasmus von Rotterdam
Video-Mitschnitt der 6. Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung "Dichter und Denker in Freiburg" im Wintersemester 2006/07. Dateigröße: 184.6 MB. Wahlweise steht die Vorlesung auch im Audio-Format mp4 zum Herunterladen zur Verfügung. Auf der Überblicksseite findet man alle verfügbaren Nutzungsmöglichkeiten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://podcasts.uni-freiburg.de/philosophie-sprache-literatur/sprache-... zum Anfang
3. Humanistisches Erbe am Oberrhein | Patrimoine Humaniste Du Rhin Supérieur
"Der Humanismus war eine internationale Bewegung. Bereits im 15. Jahrhundert wurden die Werke von Homer und Vergil, Demosthenes und Cicero von Gelehrten aus verschiedenen Nationen herausgegeben, kommentiert und übersetzt. V.a. die Erfindung der Buchdruckerkunst um 1450 löste eine intensive literarische Aktivität am Oberrhein aus, deren grenzüberschreitender Charakter bis heute anhält. [...] Das Erbe, um das es dabei geht, besteht aus Text- und manchmal auch Bilddokumenten, welche die oberrheinischen Humanisten im 15. und 16. Jahrhundert geschaffen haben. Ein Hauptaugenmerk gilt dabei ihrer Begeisterung für die antiken Autoren, welche sie nicht nur in den Rang sprachlicher, sondern auch moralischer Vorbilder erhoben. Gelehrte und Drucker förderten diese Bewegung, indem sie Sammeleditionen, Kommentare, Übersetzungen, Grammatiken, Lexika, Traktate, Florilegien und Schulbücher herausgaben. Die Beschäftigung mit ihnen führte schließlich zur Entstehung einer neuen Wissenschaft, der Klassisch [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.humanisme-du-rhin-superieur.eu/de/ zum Anfang
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern