FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (11)
Seite:  1 2
1. Das Wort: Germanistisches Jahrbuch Russland
Das Wort ist eine deutschsprachige, internationale Fachzeitschrift für Germanistik. Sie verfolgt das Ziel, die Diskussion innerhalb der russischen Germanistik sowie den Austausch der russischen Germanistik mit der deutschen Germanistik anzuregen. Sie erscheint seit 1985 einmal jährlich mit Beiträgen aus den Bereichen Sprachwissenschaft, Literatur- und Kulturwissenschaft, Lehren und Lernen des Deutschen als Fremdsprache, Übersetzungswissenschaft sowie mit Berichten über aktuelle Tendenzen und Publikationen des Faches. 'Das Wort' dokumentiert die jährlich in der Russischen Föderation stattfindende Germanistikkonferenz des DAAD. Daneben werden auch frei eingesandte Beiträge veröffentlicht. [Information des Anbieters] Online verfügbar sind die Jgg. 2000/2001 bis 2012/13 im PDF-Format. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.daad.ru/wort/wort.htm zum Anfang
2. Athenäum - Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft
"Seit dem Jahrgang 2008 wird das 'Athenäum' unter neuer Herausgeberschaft als 'Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft' weitergeführt (siehe hier den Inhalt des ersten Bandes). Gegenstand der Zeitschrift ist weiterhin die Romantik insgesamt, allerdings wird Arbeiten über Friedrich Schlegel ein besonderes Gewicht eingeräumt. Konzeptionell wird die Zusammenführung zweier aktueller Strömungen der Romantikforschung angestrebt, die beide in Friedrich Schlegel einen zentralen Gegenstand gefunden haben: eine eher philologisch orientierte und durch innovative editorische Vorhaben geprägte Strömung auf der einen und eine eher kulturwissenschaftliche, stark kontextorientierte Strömung auf der anderen Seite. Damit soll der Impuls, den Friedrich Schlegels Schreiben Philologie und Kulturwissenschaften gleichermaßen gegeben hat, aufgenommen und für die heutige Forschung fruchtbar gemacht werden." [Information des Anbieters] Kostenfreier Zugriff auf sämtliche Bände ab Jg. 1 (1991) [PDF]; Autoren [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://edoc.hu-berlin.de/hostings/athenaeum/ zum Anfang
3. Deutschsprachige Rezensionszeitschriften der Aufklärung. Zur Geschichte und Erschließung
Aufsatz von Thomas Habel (2005, 41 S., PDF), entstanden im Rahmen des Projekts "IdRZ 18 - Systematischer Index zu deutschsprachigen Rezensionszeitschriften des 18. Jahrhunderts" (Akademie der Wissenschaften zu Göttingen). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://idrz18.adw-goettingen.gwdg.de/habel-rezensionszeitschriften.pdf zum Anfang
4. E-Periodica. Schweizer Zeitschriften online. Revues suisses en ligne. Riviste svizzere online. Swiss journals online
"E-Periodica ist die Plattform der ETH-Bibliothek für digitalisierte Schweizer Zeitschriften. Die ältesten Bestände auf E-Periodica datieren vom Anfang des 18. Jahrhunderts. Zugleich wird das Angebot laufend durch aktuelle Ausgaben ergänzt. Alle Zeitschriften auf der Plattform sind frei zugänglich. Je nach Vereinbarung mit dem jeweiligen Herausgeber kann es für neuere Ausgaben eine Sperrfrist geben. Unterstützung bei der Volltextsuche in Antiqua- und Frakturschriften bietet die integrierte OCR. Die Zeitschriften werden manuell erschlossen und Angaben wie Titel und Autor erfasst. Dies ermöglicht die Ausgabe von Metadaten. Die einzelnen Artikel können als PDF-Dateien heruntergeladen werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.e-periodica.ch/ zum Anfang
5. Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte
"Das E-Journal "Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte" publiziert zwei Mal im Jahr aktuelle Texte und Debatten zur Theorie, Theoriegeschichte und Praxis der interdisziplinären Begriffsgeschichte." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.zfl-berlin.org/forum-begriffsgeschichte.html zum Anfang
6. Kafka-Katern. Quarterly of the Nederlandse Franz Kafka-Kring | Kafka-Katern. Kwartaalblad van de Nederlandse Franz Kafka-Kring
Der niederländische Franz-Kafka-Kreis gab von 1993-2011 die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift "Kafka-Katern" heraus. Die Inhaltsverzeichnisse der insges. 19 Jahrgänge sind online einsehbar. Publikationssprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch. [Redaktion ViFa Germanistik] Kafka-Katern "enthält Beiträge, Nachrichten aus dem Kreis und ausländischen Schwestergesellschaften, Neues, einige ständige Rubrike wie ein Column (von Herman Verhaar) und die Zitatenrubrik 'Ganzevoetjes' ('Gänsefüsschen'), weiterhin Rezensionen und eine bibliographische Rubrik mit Buchanzeigen, Neuerscheinungen von und zu Kafka, Ausschnitte, u. dgl." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.kafka-kring.nl/kafka-katern/ zum Anfang
7. Mont Cameroun. Afrikanische Zeitschrift für interkulturelle Studien zum deutschsprachigen Raum | Revue africaine d'études interculturelles sur l'espace germanophone
"La revue 'Mont Cameroun' est l'organe de diffusion du savoir d'une équipe pluridisciplinaire sur la dimension interculturelle des études afro-germaniques. Elle regroupe les chercheurs en sciences humaines médiateurs de culture oeuvrant pour le développement culturel du Cameroun en particulier et de l'Afrique en général. La revue fonctionne par thèmes et adopte l'allemand, le français, et l'anglais comme langues d'expression." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.mont-cameroun.com/ zum Anfang
8. Porträt-Kupfer aus Rezensionszeitschriften des 18. Jahrhunderts
Zahlreiche Porträts aus "Gelehrten Journalen" von Addison bis Winckelmann, mit Angaben zur Person u. Künstler sowie dem exakten Abbildungsnachweis. Die "Galerie" entstand im Rahmen des IdRZ 18-Projekts ("Systematischer Index zu deutschsprachigen Rezensionszeitschriften des 18. Jahrhunderts") [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://idrz18.adw-goettingen.gwdg.de/portraets.html zum Anfang
9. Der Simpl: Kunst, Karikatur, Kritik (München)
"Der 'Simpl' erschien erstmals unter US-Lizenz am 28. März 1946 im Münchner W. E. Freitag Verlag. Herausgeber war Willi Ernst Freitag, als Chefredakteur fungierte Markus Schrimpf. Die Wahl des Titels, aber auch Format und Aufmachung stehen in direkter Tradition des 'Simplicissimus'. Die politische Ausrichtung aber jedoch antifaschistisch, antimilitaristisch und antinationalistisch. Auch die katholische Kirche tauchte häufig als Zielscheibe der Kritik auf. [...] Mitarbeiter der ersten Ausgabe waren u.a. Henry Meyer-Brockmann, Rudolf Schlichter, Otto Dix und Erich Kästner. Nach und nach kamen auch Mitarbeiter des alten 'Simplicissimus' hinzu; die politische Grundhaltung des Blattes änderte sich dadurch jedoch nicht. Im Juni 1949 ergänzte Ernst Maria Lang die Gruppe der Hauptkarikaturisten. Aus wirtschaftlichen Gründen stellte der Simpl im März 1950 das Erscheinen ein." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/simpl zum Anfang
10. Temeswarer Beiträge zur Germanistik (TBG)
Die Zeitschrift, herausgegeben am Germanistik-Lehrstuhl der West-Universität Temeswar, erscheint alle zwei Jahre, zuerst 1997, zuletzt 2013. Auf die bisher vorliegenden 10 Bände kann im Volltext zugegriffen werden (PDF-Format). Enthalten sind Aufsätze und Rezensionen, die die ganze Bannbreite des Faches Germanistik umfassen, wobei ein besonderes Augenmerk auf der rumäniendeutschen Literatur liegt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.litere.uvt.ro/vechi/TBG/heft1.htm zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern