VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (9)
1. Nietzsche und Heidegger über die Kunst der Moderne
Audio-Mitschnitt der elften Vorlesung, gehalten am 14.1.2010 im Rahmen der Ringvorlesung Nietzsche als Philosoph der Moderne, veranstaltet von der Nietzsche-Forschungsstelle der Heidelberger Akademie der Wissenschaften am Deutschen Seminar der Universität Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Studium generale. Wahlweise steht die Vorlesung auch im Audio-Format mp3 zum Herunterladen zur Verfügung. Auf der Überblicksseite findet man alle verfügbaren Nutzungsmöglichkeiten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://itunes.uni-freiburg.de/philosophie-sprache-literatur/philosophi... zum Anfang
2. Allgemeine Theorie der schönen Künste
"Johann Georg Sulzers 'Allgemeine Theorie der schönen Künste' war die erste und für lange Zeit einzige Enzyklopädie im deutschen Sprachraum, die das weite Feld der Ästhetik in lexikalischer Form zu systematisieren und darzustellen versuchte. Die zweibändige Erstausgabe von 1771/74 repräsentiert den Erkenntnisstand der deutschen Hochaufklärung und weist in manchen Punkten bereits auf das Kunstverständnis der Klassik voraus. Das Lexikon enthält etwa 900 Artikel zu den bildenden und darstellenden Künsten, zur Musik, Literatur und Rhetorik. In teilweise sehr ausführlichen Darstellungen werden behandelt: Ästhetische Grundbegriffe (z.B. Charakter, Empfindung, Form, Genie, Geschmack, Klassisch, Komisch, Nachahmung, Natur, Pathos, Witz); Geschichte und Praxis der einzelnen Künste und ihrer Genres (Musik, Baukunst, Malerei, Zeichenkunst, Bildhauerei, Gartenkunst, Ballett, Oper, Operette, Theater, Rhetorik); Sach- und Fachbegriffe (z.B. Groteske, Harlekin, Kanon, Lyrisch, Metapher). Die elektron [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.textlog.de/sulzer.html zum Anfang
3. Deutsches Kabarettarchiv. Dokumentationszentrum deutschsprachiger Satire
"Auf mehr als tausend Quadratmetern an zwei Standorten unterhält das Archiv eine umfassende Bibliothek, Disko- und Videothek, Plakat-, Noten- und Zeitschriftensammlungen. Archivalien wie Typo- und Manuskripte, Pressekritiken, Fotos, Programmhefte, Text- und Regiebücher, Handschriften, Urkunden, Briefwechsel, Szenenbilder, Entwürfe und Abhandlungen finden sich in über dreitausend Ordnern und werden fortlaufend ergänzt. [...] Das Archiv dient in erster Linie als Forschungsstätte und Quelle für Studien, Dissertationen und Examensarbeiten in den Fächern Literatur- und Theaterwissenschaft, Medien- und Musikwissenschaft, Linguistik, Soziologie, Kommunikations-, Kultur- und Politikwissenschaft. Ausstellungen des Archivs sind regelmäßig in Deutschland unterwegs." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.kabarettarchiv.de/ zum Anfang
4. Historische Texte und Wörterbücher (textlog.de)
"textlog.de ist eine Sammlung historischer Texte und Wörterbücher mit Schwerpunkt Philosophie, Kunst und Ästhetik. Die in dem Projekt enthaltenen Online-Ausgaben sind neu überarbeitet und editiert. Derzeit stehen über 41.000 Seiten zur Lektüre und Recherche zur Verfügung. Die Sammlung wird ständig aktualisiert und erweitert." [Information des Anbieters]. Die im HTML-Format vorliegende Werke sind gruppiert in die Rubriken "Philosophie", "Medizin" (darunter auch Alfred Adler und Sigmund Freud), "Belletristik" (u.a. Texte von Wilhelm Busch, Goethe, Heinrich Heine, Hölderlin, Franz Kafka) und "Wörterbücher" (darunter echte Trouvaillen wie O. Ladendorfs "Historisches Schlagwörterbuch" von 1906); es fehlen leider weitere editorische Hinweise sowie exakte bibliographische Nachweise. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.textlog.de/ zum Anfang
5. Künstlerzeitschriften der DDR 1980-1989
"Die SLUB besitzt eine umfangreiche Sammlung der in den 80er Jahren inoffiziell hergestellten subversiven Zeitschriften. [...] diese originalgrafischen Werke [sind] erschlossen und digitalisiert worden. In rund 6.000 Künstler-Beiträgen läßt sich das Verhältnis von politischer Subversität und ästhetischer Innovation einer Subkultur der DDR intensiv studieren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryGallery&i... zum Anfang
6. Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen. Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben – digital
"Der 'Kunstwart' wurde 1887 in Dresden im Kunstwart Verlag gegründet und erschien dann ab 1894 bis 1932 in München bei Georg D.W. Callwey. Er erschien zunächst zweimal monatlich, ab 1910 nur noch einmal monatlich und nannte sich erst 'Rundschau über alle Gebiete des Schönen', ab 1898 dann 'Halbmonatsschau über Dichtung, Theater, Musik, bildenden und angewandte Kunst'. [...] Die Themen des 'Kunstwarts' beschränkten sich nicht auf die bildende Kunst, sondern verfolgte Linie eine Kulturpolitik, die in allen kulturellen Bereichen – Literatur, Musik, Theater, bildende und angewandte Kunst – und vor allem auch für Laien verständlich, eine Rolle spielen sollte. Im Bereich der Kunst handelt es sich überwiegend um Beiträge zur Kunsttheorie. In der Rubrik 'Rundschau' wurde vor allem in den ersten Jahren, teilweise kommentierte, Artikel aus anderen Zeitungen und Zeitschriften abgedruckt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart zum Anfang
7. Livres carolingiens, manuscrits de Charlemagne à Charles le Chauve [Bibliothèque nationale de France]
Virtuelle Handschriften-Ausstellung der Pariser Bibliothèque nationale de France (20. März-24.Juni 2007). Die Rubriken der "gros plans" werden von einem Audioguide begleitet. Unter "pistes pédagogiques" können die Handreichungen "Le règne des Carolingiens: l'empire d'Occident retrouvé et perdu" und "La Renaissance culturelle carolingienne" (jeweils 6 S.; PDF), die die Austellung begleiten, heruntergeladen werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://expositions.bnf.fr/carolingiens/index.htm zum Anfang
8. Online Periodicals | Weimar Studies Network
Unkommentierte, dafür reichhaltige Auflistung von digitalisierten frei zugänglichen Zeitschriften, Illustrierten und Zeitungen (Erscheinungszeitraum ab ca. Mitte des 19. Jh. bis 1944), zusammengestellt vom Weimar Studies Network (WSN), beheimatet am Institute of Germanic & Romance Studies an der University of London. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt eher im Bereich bildende und angewandte Kunst, gelistet sind aber u.a. auch die "Weltbühne", die "Vossische Zeitung" und der "Simpliccisimus" [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://weimarstudies.wordpress.com/resources/online-periodicals/ zum Anfang
9. Realität und Wirklichkeit in der Moderne. Texte zu Literatur, Kunst, Fotografie und Film
"In dieser Datenbank werden erstmalig Texte, die sich der in Ästhetik und Poetik konstitutiven Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Realität/Wirklichkeit stellen, systematisch und analytisch aufbereitet. Die Textsammlung fungiert einerseits als Anthologie und umfasst unterschiedliche Gattungen (Essay, Buch, Manifest, Brief, Programm, Vortrag, Aufsatz usw.) vom 18. bis 21. Jahrhundert. Andererseits ermöglicht ein eigens für das Projekt entwickeltes System der Textanalyse, das auf ausgewählten Kategorien, passenden Schlüsselstellen und einem umfangreichen Register basiert, jeweils mehrere Zugänge zu und zwischen den Texten. Die Anthologie wird durch allgemeine konzeptuelle Texte und bibliografische Verweise vervollständigt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gams.uni-graz.at/context:reko zum Anfang
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern