FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (16)
Seite:  1 2
1. HannahArendt.net - Zeitschrift für politisches Denken | Journal for Political Thinking
Zweimal jährlich erscheinende Online-Zeitschrift, die u.a. eine Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur (letztere fortlaufend ab dem Jahr 2000) Kommentare zu einzelnen Dokumenten (zumeist Briefe Arendts) aus dem Nachlass veröffentlicht. Ferner sind Meldungen zu aktuellen Konferenzen, Vorlesungsreihen, Ausstellungen usw. abrufbar. Ein Newsletter bietet die Möglichkeit, sich über die zwischen den Erscheinungsdaten eingehenden Informationen auf dem Laufenden zu halten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.hannaharendt.net/ zum Anfang
2. Aufbau
"The Aufbau was a journal for German-speaking Jews around the globe. It was founded in 1934 by the German-Jewish Club which was later renamed the New World Club. It was published in New York until April 2004. Hannah Arendt, Albert Einstein, Thomas Mann, and Stefan Zweig wrote for the publication. The original purpose of the journal was as a monthly newsletter for the club, which included information and helpful facts for Jewish refugees. The Aufbau became one of the leading anti-Nazi publications of the German press in exile. From September 1, 1944 through September 27, 1946, the Aufbau printed numerous lists of Jewish Holocaust survivors located in Europe, as well as a few lists of victims. [...] The Library of the Leo Baeck Institute New York digitized the years 1951-2004 via the Internet Archives, accessible via this website. A few issues were contributed by the New York Public Library as well as the Mikrofilmarchiv der Deutschsprachigen Presse in Dortmund. Partial funding was provi [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://archive.org/details/aufbau zum Anfang
3. Archivalienkatalog des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 (Frankfurt am Main)
"Der Katalog umfasst die Titelaufnahmen der Archivalien des Deutschen Exilarchivs 1933 - 1945 der Deutschen Nationalbibliothek seit 2005. Im Katalog sind die enthaltenen Nachlässe unter dem Menüpunkt 'Bestände' aufgeführt. Frühere Titelaufnahmen finden sich in den konventionellen Katalogen im Deutschen Exilarchiv 1933 - 1945. Die Konversion der Zettelkataloge ist in Vorbereitung." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.dnb.de/DE/DEA/Kataloge/kataloge_node.html zum Anfang
4. Emigration 1933-1945/1950
"Die nationalsozialistische Herrschaft zerstörte und vertrieb die einzigartige Kultur aus den kurzen Jahren der Weimarer Republik. Durch die erzwungene Emigration der meisten ihrer Repräsentanten ging diese Kultur allerdings nicht unter, sondern wurde vor allem jenseits des Atlantiks in den USA bewahrt. Heute ist sie dort geradezu zu einem Mythos geworden. Nicht von ungefähr ist der Terminus "Weimarer Kultur" 1968 von dem amerikanischen Historiker Peter Gay in seiner Studie "Weimar Culture: The Outsider as Insider" geprägt worden, von einem Autor also, der 1923 in Berlin geboren wurde und 1939 mit seinen Eltern aus dem nationalsozialistischen Deutschland geflohen war." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.ieg-ego.eu/de/threads/europa-unterwegs/politische-migration... zum Anfang
5. Exil [Themenheft der Zeitschrift "Aus Politik und Zeitgeschichte"]
"'Aus Politik und Zeitgeschichte' hat im Frühjahr 2014 zum Thema Exil einen 'Call for Papers' gestartet und aus der Fülle der Einsendungen drei Autorinnen und Autoren und zwei Autorenteams ausgewählt, deren Beiträge in diesem Heft versammelt sind. Außerdem umfasst das Heft weitere Beiträge zu Stand und Perspektiven der Exilforschung, zur virtuellen Ausstellung 'Künste im Exil' sowie zur exilierten Dichterin Else Lasker- Schüler und zu dem ebenfalls ins Exil getriebenen Lyriker Max Herrmann-Neiße." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/APuZ_2014-42_online.pdf zum Anfang
6. Neuer Nachrichtenbrief der Gesellschaft für Exilforschung
Der 'Neue Nachrichtenbrief' erscheint halbjährlich im Juni und Dezember als Mitteilungsblatt der 'Gesellschaft für Exilforschung e.V.' und enthält u.a. einen Überblick über laufende/aktuelle Projekte und Ausstellungen sowie neuere Publikationen und Hochschularbeiten zu Exil und Emigration. Die Hefte 1 (1993) und 2 (1994) sowie sämtliche 'Nachrichtenbriefe' ab Heft 10 (1997 ff.) liegen im Volltext als PDF-Dokumente vor. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.exilforschung.de/index.php?p=16 zum Anfang
7. ExilOgraph. Mitteilungen des P. Walter Jacob-Archivs der Walter-A.-Berendsohn-Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur
"Der ExilOgraph ist eine Informationsbroschüre der Walter-A.-Berendsohn-Forschungsstelle [BFfdE] für deutsche Exilliteratur und des Paul Walter Jacob-Archivs, die [seit 1997] ca. halbjährlich erscheint und in loser Reihenfolge über einzelne Projekte der BFfdE berichtet." [Information des Anbieters] Bislang stehen 21 Hefte zum Download (PDF) bereit (Stand: Juli 2014); Ab Heft 18 wird der ExilOgraph auf GiNDok, dem Dokumentenserver von "Germanistik im Netz" langzeitarchiviert. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.exilforschung.uni-hamburg.de/forschung/publikationen/exilo... zum Anfang
8. German and Austrian exile periodicals 1933-1945 [British Library]
"The British Library's holdings of periodicals and newspapers produced by Germans and Austrians exiled to Britain and other countries in Europe (or further afield) during the period of the Third Reich or 'National Socialist Period' (1933-1945) are probably the finest in Europe outside of Germany, and they form an important part of the German Collections and command considerable research value." [Information des Anbieters] Reine Überblickseite mit einer Auswahlliste (A-Z) über die in der British Library vorhandenen Bestände, ohne weitere Rercherchemöglichkeit; um auf diese Quellen aufmerksam zu machen, findet diese Website hier Aufnahme [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bl.uk/reshelp/findhelplang/german/germanaustrianexiles/germ... zum Anfang
9. Exiled German-speaking intellectuals in Southern California (Feuchtwanger Memorial Library)
"During the 1930s and 1940s, many German Jews and intellectuals fled Nazi Germany. This LibGuide provides information about German-speaking intellectuals who found refuge in Southern California." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://libguides.usc.edu/content.php?pid=117614 zum Anfang
10. Künste im Exil
"Künste im Exil" ist sowohl Titel der Ausstellung als auch Name des virtuellen Museums selbst, dessen Bestände aus zahlreichen Partnerinstitutionen (fast ausnahmslos) aus dem deutschen Sprachraum stammen, die sich allesamt dem Thema Exil verschrieben haben (darunter das Archiv der Akademie der Künste [Berlin], das Deutsche Literaturarchiv Marbach....). Auf vielfältige und optisch sehr gelungene Weise werden Personen, Objekte, Kunstformen präsentiert, beginnend mit der Zeit des Nationalsozialismus und bis in die Gegenwart hineinreichend. Inhalte lassen sich nach sinnvollen Kategorien filtern (u.a. nach Kunstsparte, Zeitraum, Exilland) und werden kenntnisreich erläutert. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.kuenste-im-exil.de/ zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern