VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (3)
1. "Hofmannsthal ist an allem schuld". Alfred Andersch, Günter Eich und Hugo von Hofmannsthal
Leicht veränderter Aufsatz von David Oels (2007, 8 S., PDF), erstmalig 2005 in den "Berliner Heften zur Geschichte des literarischen Lebens" erschienen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.navigare.de/hofmannsthal/andersch.pdf zum Anfang
2. Wolfgang-Koeppen-Archiv Greifswald
"Der Greifswalder Archivbestand basiert auf dem Nachlass des Schriftstellers Wolfgang Koeppen (1906-1996). [Er] setzt sich zusammen aus Koeppens Bibliothek mit über 10.000 Einzeltiteln und mehr als 550 Einzelmanuskripten: darunter Radioessays, Schriftstellerporträts, Romanprojekte, Gedichte, Interviews, Erzählungen etc. Außerdem bewahrt das Archiv einen Großteil von Koeppens journalistischen Arbeiten und die Notizbücher des Autors auf. Zum Bestand gehört zudem die private Artikelsammlung Koeppens zu Themen aller Art, private Fotos und Ansichtskarten sowie Zeitschriften aus seinem Besitz. Unter der ebenfalls in Greifswald archivierten Autorkorrespondenz befinden sich Dokumente von bzw. an: Alfred Andersch, Heinz Ludwig Arnold, Horst Bienek, Walter Boehlich, Erich Franzen, Adolf Frisé, Henry Goverts, Helmut Heißenbüttel, Karl Krolow, Hans Paeschke, Hans Werner Richter, Max Tau, Siegfried Unseld, Klaus Wagenbach, u.v.a." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.phil.uni-greifswald.de/philologien/deutsch/forschung-kooper... zum Anfang
3. Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg. Archiv für deutschsprachige Literatur seit 1945 - Literaturhaus - Literaturmuseum
"Das Archiv und die permanente Ausstellung eröffnen einen Blick auf die deutschsprachige Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur, der gerichtet ist auf Zusammenhänge, auf Autorengruppen und auf Werke, die einen besonderen Einfluß ausgeübt haben. Zu nennen sind hier beispielsweise 'Die Blechtrommel' von Günter Grass, deren Erstfassung als Typoskript im Archiv betrachtet werden kann, außerdem Briefe von Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll, Günter Eich, Thomas Mann, Peter Weiss u.a." [Information des Anbieters] Kernstück des 1977 gegründeten Literaturarchivs bildet die Herausgeberkorrespondenz der Zeitschrift "Akzente", enthalten sind mehr als 35.000 Briefe von und an Walter Höllerer und Hans Bender aus den Jahren 1954-1970 (Bestandsübersicht als PDF oder Excel-Tabelle aufrufbar). Das Archiv präsentiert sich zugleich als Literaturhaus mit diversen Veranstaltungen (u.a. Lesungen, Sonderausstellungen, Angebote für den Literaturunterricht); Newsletter. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.literaturarchiv.de/ zum Anfang
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern