FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (5)
1. Wiederfindung der Sprache: das neue Verhältnis des Sprach-Ichs zur Welt bei Peter Handke seit dem Werk Der Chinese des Schmerzes
Die Sprachproblematik des Sprach-Ichs und deren Überwindung durch die Suche nach Zusammenhang zwischen Welt und Ich bilden in Peter Handkes Erzählungen das Hauptthema, das sich als roter Faden durch sein Gesamtwerk hindurchzieht. Aber erst im Spätwerk seit seiner Tetralogie gelingt es dem Sprach-Ich Handkes, die einzelnen Momente in einen Zusammenhang zu stellen. Während das Sprach-Ich in Die Angst des Tormanns beim Elfmeter aus dem Zusammenhang gerissen worden ist und in Der kurze Brief zum langen Abschied eine traumhafte Verwandlung durch die Durchbrechung der Ich-Grenzen erlebt, sagt es in Die Lehre der Sainte-Victoire, der Zusammenhang sei möglich. In Hinblick auf das Verhältnis des Schreib-Ichs zur Welt sind in Handkes Werken vier Phasen zu erkennen. In der ersten und zweiten Phase gelingt es dem Sprach-Ich kaum, ein Verhältnis zur Welt herzustellen, da in dieser lauter Zusammenhangslosigkeit vorherrscht, die schließlich zur Sprachlosigkeit des Sprach-Ichs führt. Es zieht sich in [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/1275 zum Anfang
2. Peter Handke: "Wunschloses Unglück" - erwünschtes Unglück?
Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (2009, 18 S., PDF), erstmals erschienen 1982 in der Zeitschrift Der Deutschunterricht [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6782 zum Anfang
3. Gruppe 47 at Princeton
"From Friday, April 22 to Sunday, 24 1966, the German department invited the Gruppe 47 to hold its annual meeting in Princeton. A West German literary association founded in 1947, Gruppe 47 had soon established itself as the voice of (West) German literature. Its illustrious members included, among others, Heinrch Böll (Nobel Prize 1972), Günter Grass (Nobel Prize 1999), Peter Weiss (Büchner-Preis 1982), Hans Magnus Enzensberger (Büchner-Preis 1963), Uwe Johnson (Büchner-Preis 1971), and Peter Handke (Büchner-Preis 1973). The event at Princeton was recorded. The complete recordings of the readings and the discussions of these three days have now been made accessible by the German Department at Princeton." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://german.princeton.edu/landmarks/gruppe-47/ zum Anfang
4. Handkeonline
"Handkeonline schafft einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu den Werkmaterialien des österreichischen Autors Peter Handke. Bestände aus öffentlichen Archiven und privaten Sammlungen werden verzeichnet, aufeinander bezogen, inhaltlich beschrieben und durch zahlreiche Abbildungen anschaulich gemacht. Im Einverständnis mit dem Autor können auf der Seite zudem einige Gesamtfaksimiles von Werkfassungen und Notizbüchern erstveröffentlicht werden. Die Seite ist allgemein zugänglich und gewährt zentrale Einblicke in die spezifische Produktionsweise des Autors, die sich in zahlreich vorhandenen Notizbüchern und Werkfassungen, in Typoskripten und Bleistiftmanuskripten sowie in Büchern, Fotos und Wanderkarten mit eingezeichneten Routen dokumentiert. Dem interessierten Lesepublikum bietet Handkeonline eine spezifische Hinführung zum Werk des Autors und für eine materialzentrierte Forschung hält die Seite zahlreiche neue Ansatzpunkte bereit. Eine integrierte Open-Access-Datenbank macht Erg [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://handkeonline.onb.ac.at/ zum Anfang
5. Peter Handke - Bibliografie
"Verzeichnet [werden] alle Bücher und Einzeltexte Peter Handkes in Erstauflagen und Erstdrucken; Folgedrucke und Neuauflagen werden nur im Falle größerer Textabweichungen angeführt. Ferner sind alle vom Autor selbst übersetzten Bücher, seine publizierten Briefe, Interview-Bände und (in Auswahl) auch einzeln abgedruckte Interviews erfasst. Ein Verzeichnis aller Theater-, Film- und Hörspieluraufführungen samt dem Eintrag ihrer Produktionsdaten ergänzt die vorhandene Primärbibliografie. In einem zweiten Abschnitt versammelt die Bibliographie die umfangreiche Forschungsliteratur zu Peter Handke. Diese wird in drei Abschnitten in Monografien, Sammelbände und Einzelbeiträge gegliedert. Nicht-wissenschaftliche Beiträge (Rezensionen, Theaterkritiken, Reportagen, Fotobände etc.) bleiben aufgrund ihrer unüberschaubaren Anzahl prinzipiell ausgespart." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://handkeonline.onb.ac.at/node/93 zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern