FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. Kleines ABC: Migration und Mehrsprachigkeit
"Welche Wörter wir benutzen, ist nicht gleichgültig. Ausdrücke wie 'Deutscher', 'Fundamentalist', 'Migration', 'türkischstämmig', 'islamistisch', 'sich integrieren', 'tödliche Toleranz' gehören zu den sensiblen Bereichen der Zuwanderung und des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Solche Nomen, Adjektive, Verben kennzeichnen unsere Verarbeitung der Welt. Sie stecken einen Bereich ab, in dem wir etwas sagen können, sie bestimmen durch ihre Existenz und ihre Bedeutung, was zu sagen ist. Indem wir sie haben und nutzen, beeinflussen sie wie wir etwas im Wissen verarbeiten." [Information des Anbieters] 46 kurze, aber kenntnisreich geschriebene Artikel von "Arbeitsmigrant" bis "Zweitsprachenerwerb" (einschl. Literaturangaben) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://home.edo.uni-dortmund.de/~hoffmann/ABC/ABC_Zuwand.html zum Anfang
2. Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung
Umfangreiches Angebot an detailliert beschriebenen Online-Ressourcen, die regelmäßig auf ihre Funktionalität geprüft werden. Eine hierarchische Struktur erlaubt das Browsen (Oberbegriffe: "Allgemeines / Überblicke"; "Deutsch als Zweitsprache"; "Kommunikation"; "Lesen, Lesetechnik"; "Literatur"; "Medienkompetenz, Methodenkompetenz"; "Spracherwerb (Lesen, Schreiben, Grammatik)"; "Sprachgeschichte, Sprachentwicklung"), hilfreicher ist die integrierte Suchmaschine. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bildungsserver.de/db/fachlist.html?fach=305 zum Anfang
3. Linguistik online
"'Linguistik online' wurde 1998 gegründet ­– also zu einer Zeit, als wissenschaftliche Publikationen im Internet ein gänzlich neues Konzept waren und man online-Zeitschriften noch mit einigem Misstrauen begegnete. Damit war sie eine der ersten, wenn nicht die erste, Online-Zeitschriften für Sprachwissenschaft. Damals wie auch heute noch ist sie allen Interessierten kostenlos zugänglich. Pro Jahr erscheinen zwischen vier und sieben Hefte, von denen die meisten kein eigenes Thema haben, sondern verschiedene Fragestellungen behandeln. Daneben gibt es Themenhefte zu einzelnen Schwerpunkten, die meist von Gast-Herausgebern betreut werden." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://bop.unibe.ch/linguistik-online/ zum Anfang
4. OBST: Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie
OBST (in den 1970er Jahren mit vollem Namen als Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie gegründet) ist eine linguistische Zeitschrift, die zweimal jährlich als Themenheft erscheint. Alle Beiträge werden nach dem Peer-Review-Verfahren kritisch begutachtet. Mindestens ein Redaktionsmitglied ist immer an der Herausgabe eines Bandes beteiligt. In der Redaktion der Zeitschrift OBST arbeiten Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler aus derzeit acht verschiedenen Universitäten zusammen, die unterschiedliche linguistische Schwerpunkte vertreten (z.B. Gesprächsforschung, Diskursanalyse, Text- und Medienlinguistik, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache, Mehrsprachigkeitsforschung, Sprachlehrforschung, Sprachdidaktik). Die unterschiedlichen Perspektiven der Redaktionsmitglieder ermöglichen neue, teils konträre Zugänge zu Sprache und sprachlichem Handeln." [Information des Anbieters] Zugang zu Inhaltsverzeichnissen und Abstracts ab Bd. 1 (1976) und der Beihefte ab Bd. 2 (1977). Detaillier [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de/obst.html zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern