FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (3)
1. 3durch3. reihe Sprachkunst - Kassel - Stuttgart
"Die Reihe '3durch3' lädt die crème de la crème der internationalen Sprachkunst ein: Dreimal im Jahr kommen hier drei Sprachkünstler aus verschiedenen Ländern und Generationen zu einem gemeinsamen Abend zusammen (...). 'Sprachkunst' nennen wir poetische Kunst zwischen den Künsten in und mit der Sprache. Avancierte Poesie nicht nur aus der Literatur, sondern auch aus dem Einzugsbereich von Musik und Bildender Kunst. Ihre Tradition reicht zurückt bis zu den Figurengedichten, Lautmalereien und Sprachkalkülen der Antike. Sie hat in der ars combinatoria des Mittelalters und besonders des Barocks Blütezeiten erlebt und treibt in der modernen Kunst und Literatur, von Mallarmé, Futurismus und Dadaismus über Lettrismus, Konkrete Poesie, Wiener oder Stuttgarter Gruppe und Oulipo bis zu den jüngeren Formen der visuellen und Laut- oder auch digitalen Poesie, immer neue spannende Entwicklungen hervor. Sprache wird hier in all ihren Aspekten und Funktionen in erster Linie als Mittel und Material der [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.3durch3.de/ zum Anfang
2. Hörspiel der Stuttgarter Gruppe - Bibliographie
Die von dem Stuttgarter Germanisten und Autor Reinhard Döhl (1934-2004) Mitte der 1990er Jahre erstellte Bibliographie verzeichnet Primär- und Sekundärmedien von/über Jürgen Becker, Max Bense, Manfred Esser, Bohumila Grögerova/Josef Hirsal, Ludwig Harig, Helmut Heißenbüttel, Claus Henneberg, Ernst Jandl, Wolfgang Kiwus, Friederike Mayröcker, Franz Mon, Friedrike Roth und von/über Döhl selbst. Die Bibliographie gliedert sich in: Erstsendung / Schallplatte/Tonkassette/CD, soweit im Handel erschienen / Theoretische Beiträge der Autoren zum Hörspiel / Literatur über das Hörspielwerk der Autoren. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.stuttgarter-schule.de/hsplstgt.htm zum Anfang
3. UbuWeb
Das nach Alfred Jarrys "Ubu roi" benannte Portal enthält Material zu allen Aspekten konkreter Poesie vom Dadaismus bis zur Gegenwart. Historische Aufnahmen von Lautgedichten sind ebenso vertreten wie filmische Experimente. Die Sammlung läßt sich am leichtesten nach dem Autorenindex durchstöbern, in dem sich unter anderem Hugo Ball oder Kurt Schwitters finden, wo man aber auch unvermutet im Alphabet auf 'Early Visual Poetry' stößt. Eine eigene Rubrik ist den poetologischen Schriften gewidmet. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ubu.com/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern