FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. Brülow-Portal
Dieses Portal stellt bibliographische Informationen über den Dichter Caspar Brülow (1585–1627) zusammen. Er gilt manchen als „das bedeutendste dramatische Talent, das unsere Literatur in der Zeit vor Lessing aufzuweisen hat“, so Ottokar Lorenz & Wilhelm Scherer 1871. [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://brulow.unistra.fr/ zum Anfang
2. Festkultur online - Deutsche Drucke des 17. Jahrhunderts zur Festkultur des Barock
"Im Projekt Festkultur-Online - Deutsche Drucke des 17. Jahrhunderts zur Festkultur des Barock hat die Herzog August Bibliothek 314 Drucke digitalisiert und auf Seitenebene inhaltlich erschlossen. Das Projekt erfolgte in enger Kooperation mit dem nach Wolfenbütteler Vorbild durchgeführten Digitalisierungsprojekt der University of Warwick/British Library. Daten zu 253 Drucken aus diesem Projekt wurden ebenfalls eingespielt, so dass insgesamt 567 Drucke für die Recherche zur Verfügung stehen. [...] Die 314 Drucke aus Wolfenbüttel stammen vor allem aus dem deutschen Sprachraum von der Mitte des 16. bis Anfang des 18. Jahrhunderts. Bei den Drucken des Warwick/British Library-Projektes liegt der Schwerpunkt bei französischen, italienischen und englischen Festbeschreibungen von 1475 bis 1700. Hauptkriterium für die Aufnahme eines Titels in die Datenbank war, dass das fragliche Werk (Festbeschreibung, Libretto, Drama, etc.) einem konkreten Anlass zuzuordnen ist (Geburtstag, Einzug, etc.). Des [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.hab.de/de/home/wissenschaft/projekte/festkultur-online.html zum Anfang
3. Figurenlexikon zu Hugo von Hofmannsthals Dramen und Opernlibretti
"Das als work in progress erscheinende Figurenlexikon zu Hugo von Hofmannsthals Dramen und Libretti beschränkt sich auf Hofmannsthals abgeschlossene dramatische Werke, die zahlreichen Dramenfragmente und -pläne aus dem Nachlass können nicht berücksichtigt werden. Hofmannsthals Dramenfiguren werden unter Berücksichtigung ihrer Funktion innerhalb der Dramenhandlung charakterisiert. Auf Deutungen wird größtenteils verzichtet. Besonders die Figuren der frühen lyrischen Dramen, in denen die dramatische Handlung zugunsten des lyrischen Elements und des Innenlebens der Figuren stark zurücktritt, sind aber ganz ohne interpretierende Kommentare nicht zu kennzeichnen. Den Einträgen liegt jeweils die erste autorisierte Fassung zugrunde." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://literaturlexikon.uni-saarland.de/index.php?id=4724 zum Anfang
4. Figurenlexikon zu Lessings Dramen
"Das vorliegende Lessing-Figurenlexikon beschränkt sich auf die abgeschlossenen Dramen Lessings, von 'Damon' (1747) bis zu 'Nathan der Weise' (1779), die zahlreichen Dramenfragmente werden nicht berücksichtigt, was in einzelnen Fällen (etwa beim 'Samuel Henzi') zu bedauern sein mag. Die Personen jedes Schauspiels erscheinen in alphabetischer Ordnung. Am Beginn der einzelnen Werk-Lexika wird die Auflistung der ›dramatis personae‹ in der Form und Reihenfolge reproduziert, wie sie in der Ausgabe von Lachmann-Muncker stehen. Auch die Zitate folgen der Ausgabe von Lachmann-Muncker." [Information des Anbieters] Die entsprechenden Texte der Lachmann-Munckerschen Ausgabe [1886-1924] werden zum einen als PDF-Version über die Lessing-Akademie zum anderen in der Originalseitenansicht via archive.org zugänglich gemacht. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://literaturlexikon.uni-saarland.de/index.php?id=220 zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern