FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (8)
1. Die Hilfe der Kodikologie beim Verständnis althochdeutscher Texte
Digitaler Sonderdruck (2009, 22 S., PDF) eines Vortrags zur akademischen Gedenkfeier für Johanne Autenrieth am 17. Januar 1997, zuerst gedruckt in den Freiburger Universitätsblättern [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
https://freidok.uni-freiburg.de/data/6359 zum Anfang
2. Codices illuminati medii aevi (CIMA)
In der Reihe Codices illuminati medii aevi (CIMA) wurden seit 1986 illuminierte und illustrierte Handschriften in der Form von Farbmikrofiche-Editionen vollständig reproduziert. Die Editionen bestehen aus den Farbmikrofiches mit der Wiedergabe der Handschrift, jeweils begleitet in gedruckter Form von Einführungen und Kommentaren zu dem enthaltenen Werk, Beschreibung der Handschrift, dem Verzeichnis der Miniaturen oder Federzeichnungen mit den häufig rubrizierten Bildtituli, der historisierten Initialen, möglichst auch der damit verbundenen Incipits und Initien, sowie weiterer Dekorationselemente, erarbeitet von international renommierten Handschriftenforschern, Paläographen, Religionswissenschaftlern, Philologen, Kunsthistorikern, Literatur- und Musikwissenschaftlern, Historikern – kurz, von namhaften Fachwissenschaftlern aller mediävistischen Disziplinen. Die mit Bilderzyklen ausgestatteten Handschriften spiegeln in durchaus eigenartiger Weise geistige Strömungen ihrer Entstehungszei [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/hs/CIMA.htm zum Anfang
3. DISKUS - Diskussionsliste für Handschriftenbearbeiter
"Obwohl es inzwischen etliche Diskussionslisten zur mittelalterlichen Geschichte und Kultur gibt, hat es sich als sinnvoll erwiesen, daß die Zentralredaktion mittelalterlicher Handschriftenkataloge hier unter dem Namen "DISKUS" eine entsprechende Liste anbietet, die zur Zeit von 302 Subskribenten genutzt wird." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/info/discus.html zum Anfang
4. Literarische Nachlässe in westfälischen Archiven
Die "Datenbank umfasst Nachweise von mehr als 600 Schriftstellernachlässen und literarischen Überlieferungen, die in über 80 Archiven (Staats-, Kommunal-, Kirchen-, Firmen-, Bibliotheks-, Museums-, Literatur-, Stiftungs- und Privatarchive) in Westfalen aufbewahrt werden. [...] Ausschlaggebend für die Aufnahme der Nachlässe ist nicht die regionale Herkunft oder Zugehörigkeit der Autorinnen und Autoren, sondern allein die geografische Lage der Archive in Westfalen. Die entstandene Datenbank ist eine wesentliche und wichtige Erweiterung der nachlassbezogenen Angaben des 'Westfälischen Autorenlexikons', mit dem die neue Datenbank eng verzahnt ist." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.lwl.org/literaturkommission/alex/index.php?id=00000024&SID=... zum Anfang
5. Manuscripta Mediaevalia
"Manuscripta mediaevalia macht derzeit mehr als 90.000 Dokumente zu abendländischen Handschriften hauptsächlich in deutschen Bibliotheken verfügbar." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.manuscripta-mediaevalia.de/ zum Anfang
6. Ottheinrich von der Pfalz
Volltextzugang zu Texten über den Renaissancefürsten Ottheinrich von der Pfalz: "Ottheinrich von der Pfalz als Sammler und Mäzen (2001)"; "Zu den Bucheinbänden für Ottheinrich von der Pfalz" (2001); "Ottheinrich von der Pfalz und die 'Bibliotheca Palatina'" (2005). [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.wolfgangmetzger.de/Schriften.html zum Anfang
7. Scriptorium - Buchproduktion im Mittelalter
Schön gestaltete Seite der Universitätsbibliothek Heidelberg mit detaillierten Beschreibungen von Materialien und Herstellungstechniken der mittelalterlichen Buchproduktion. Integriert ist ein Glossar mit Begriffen der Paläographie und der Handschriftenkunde. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/en/bpd/skriptorium.html zum Anfang
8. Sichtungen online: Archiv, Bibliothek, Literaturwissenschaft
"»Sichtungen« heißt das vom Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek und der Wienbibliothek im Rathaus (vormals Wiener Stadt- und Landesbibliothek) herausgegebene Periodikum, das fachspezifische Fragestellungen aus den Bereichen »Archiv - Bibliothek - Literaturwissenschaft« untersucht. In enger Kooperation mit österreichischen und internationalen Literaturarchiven sowie verwandten Institutionen werden themenorientierte Bände erstellt, die eine grundsätzliche Behandlung bislang unbearbeiteter oder vernachlässigter Forschungsfelder zum Ziel haben" [Information des Anbieters]. Die Inhaltsverzeichnisse der bisher erschienenen Bände sind aufrufbar. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.onb.ac.at/sammlungen/litarchiv/sichtungen.htm zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern