FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (4)
1. Germanic Lexicon Project
Das Projekt der Pennsylvania State University stellt Grammatiken und Wörterbücher zu frühen Sprachstufen ins Netz. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Lexika-Ausgaben Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Werke u.a. zu folgenden Sprachen sind bereits aufgenommen: Gotisch, Altenglisch, Mittel- und Althochdeutsch, Altsächsisch, Altfriesisch, Altisländisch, Altschwedisch. Die jeweils mit einem Begleittext versehenen Lexika liegen als HTML-, XML-, PDF- und/oder als Bild-Datei vor; lokale Suchmaschine zu einzelnen Werken. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ling.upenn.edu/~kurisuto/germanic/language_resources.html zum Anfang
2. Alt­hoch­deut­sche und alt­säch­si­sche Glossen - Bibliographie
Umfangreiche Bibliographie, entstanden im Rahmen des Projektes "Ka­ta­log der alt­hoch­deut­schen und alt­säch­si­schen Glos­sen­hand­schrif­ten" [2005] für das Online-​​Portal "Alt­hoch­deut­sche und alt­säch­si­sche Glos­sen". [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://glossen.ahd-portal.germ-ling.uni-bamberg.de/bibliographie/ zum Anfang
3. Mittelalterliche Literatur im Internet
Das altgermanistische Internetportal "Mediaevum.de" bietet ein umfangreiches, knapp kommentiertes Verzeichnis von online zugänglichen Textkorpora und Texten, nach Sprachstufen (vom Althochdeutschen bis hin zum Frühneuhochdeutschen) strukturiert. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://texte.mediaevum.de/index.htm zum Anfang
4. Online Datenbank der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften (BStK)
"Die Datenbank zu den althochdeutschen und altsächsischen Glos­sen­hand­schrif­ten wird unter der Leitung von Prof. em. Dr. Rolf Bergmann und Prof. Dr. Stefanie Stricker mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft seit dem 01.07.2014 am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft der Otto-Friedrich-Universität Bamberg bearbeitet (verlängert am 30.11.2016). Die Datenbank enthält die Informationen aus dem ebenfalls von der DFG geförderten und im Jahre 2005 gedruckt erschienenen ‚Katalog der alt­hoch­deut­schen und altsächsischen Glossen­hand­schriften‘ (BStK.). Seitdem wird sie laufend um neu ver­öf­fent­lich­te Literatur sowie neu als glossentragend identifizierte Hand­schriften ergänzt. Derzeit beläuft sich die An­zahl der Neufunde auf 192 Handschriften. Insgesamt er­fasst die Daten­bank aktuell 1478 Hand­schrif­ten. Zuletzt wurde am 25.09.2018 BStK.-Nr. 710bv hinzugefügt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://glossen.germ-ling.uni-bamberg.de/ zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern