VIRTUELLE FACHBIBLIOTHEK GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (17)
Seite:  1 2
1. Aktion "Lebendiges Deutsch"
"Netzauftritt" statt "Website", "Arbeitstreff" statt "Workshop": Um einer "schieren Anglomanie" entgegenzuwirken, werden Nutzer an dieser Stelle monatlich um zwei Vorschläge gebeten, "welche griffigen und treffenden deutschen Wörter an die Stelle englischer Wörter treten können, wenn die überflüssig, hässlich oder nicht allgemein verständlich sind." Die letzte Umfrage fand 2009 statt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.aktionlebendigesdeutsch.de/ zum Anfang
2. Bremer Sprachblog
"Darf man 'Sinn machen' machen? Ist man ein Depp, wenn man einen Apostroph falsch setzt?" Witzig, kenntnisreich und wissenschaftlich fundiert wurde vom 18. Januar 2007 bis zum 23. Januar 2010 im Bremer Sprachblog der (deutschen) Sprache und ihren Kritikern auf Maul geschaut. Alle Beiträge bleiben bis auf Weiteres unter ihren ursprünglichen URLs archiviert. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/ zum Anfang
3. Culturomics
Möglicherweise die umfassendste Textdatenbank weltweit. Über die Eingabe eines Suchbegriffs in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Hebräisch, Russisch, Chinesisch lässt sich herausfiltern, wie häufig bestimmte Wörter oder Phrasen in festlegbaren Zeiträumen benutzt wurden. [Redaktion ViFa Germanistik] "We constructed a corpus of digitized texts containing about 4% of all books ever printed. Analysis of this corpus enables us to investigate cultural trends quantitatively. We survey the vast terrain of "culturomics", focusing on linguistic and cultural phenomena that were reflected in the English language between 1800 and 2000. We show how this approach can provide insights about fields as diverse as lexicography, the evolution of grammar, collective memory, the adoption of technology, the pursuit of fame, censorship, and historical epidemiology. 'Culturomics' extends the boundaries of rigorous quantitative inquiry to a wide array of new phenomena spanning the social sc [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.culturomics.org/ zum Anfang
4. Datenbank zur deutschen Sprache in Österreich
"Die vorliegenden Daten zur deutschen Sprache in Österreich werden seit 1998 mittels eines Internetfragebogens gesammelt. Seit Ende 2003 steht eine Auswertung bereit, die erlaubt, zu jedem einzelnen Wort die Einschätzung der Sprachgemeinschaft - der österreichischen ebenso wie der übrigen deutschsprachigen und auch Deutsch sprechenden - abzulesen: ob das Wort bekannt ist, ob es schriftlich und/oder mündlich verwendet wird. Die Befragung war ein unerwarteter Erfolg. 1998 wollte ich nur ein paar Daten sammeln, um im Rahmen meiner Dissertation zusätzliches Material zur Verfügung zu haben. Aber der Fragebogen erfreute sich größter Beliebtheit und wurde von 22.424 Personen ausgefüllt. Dadurch hat sich eine beachtliche Menge von Einzelangaben, rund 2.950.000 nämlich, angesammelt. Hier sind diese Angaben nunmehr einsehbar und ich möchte mich herzlich bei den vielen Interessenten und Ausfüllern bedanken. Ende 2012 wurde die Befragung endgültig beendet. Der Datenbankbetrieb wurde im März 2015 e [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://oewb.retti.info/ zum Anfang
5. Deutsche Sprache. Zeitschrift für Theorie, Praxis und Dokumentation
"Deutsche Sprachwissenschaft soll in unserer Zeitschrift in einem weiten Sinne verstanden werden und sowohl Fragen der theoretischen als auch der angewandten Linguistik sowie der Dokumentation umfassen. Dies gilt auch hinsichtlich des Materials: gesprochene und geschriebene Sprache, Sprache der verschiedenen Gruppen und Schichten, Sprache für unterschiedliche Zwecke und soziale Situationen wird in dieser Zeitschrift Berücksichtigung finden." [Information des Anbieters]. Zugang zu den Inhaltsverzeichnissen der seit 1973 vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift sowie zu einer Auswahl von Abstracts. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ids-mannheim.de/pub/laufend/deusprach/ zum Anfang
6. Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS)
"Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ist eine politisch unabhängige Vereinigung zur Pflege und Erforschung der deutschen Sprache. Seit ihrer Gründung im Jahre 1947 sieht sie es als ihre Aufgabe an, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein für die deutsche Sprache zu vertiefen und ihre Funktion im globalen Rahmen sichtbar zu machen. Die GfdS hat sich zum Ziel gesetzt, die Sprachentwicklung kritisch zu beobachten und auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung Empfehlungen für den allgemeinen Sprachgebrauch zu geben. Gefördert wird die GfdS von der Bundesregierung (Beauftragte für Angelegenheiten der Kultur und der Medien). [...] Die GfdS gibt die beiden Zeitschriften 'Der Sprachdienst' und 'Muttersprache' heraus und legt zu besonderen Themen Buchveröffentlichungen vor. Sie unterhält einen Sprachberatungsdienst und organisiert mit ihren Zweigvereinen im In- und Ausland ein breites öffentlichkeitszugewandtes Veranstaltungsprogramm. Sie verleiht den Medienpreis für Sprachkultur un [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.gfds.de/ zum Anfang
7. Informationen zur deutschen Sprache (Institut für Deutsche Sprache, IDS)
Das IDS Mannheim präsentiert eine reichhaltige Linksammlung mit "Informationen zur deutschen Sprache". Die Leitseite enthält die übergreifenden Kapitel "Deutsch lernen/lehren; Allgemeine Quellen zur Linguistik; Quellen zur germanistischen Linguistik". Auskunftsuchende zu beliebten Themen wie Wort/Unwort des Jahres, häufige Vornamen u.a. werden hier ebenfalls fündig [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.ids-mannheim.de/quellen/ zum Anfang
8. metaphorik.de - Das Online-Journal zur Metaphorik in Sprache, Literatur und Medien
"metaphorik.de publiziert aktuelle Forschungsbeiträge, die die Komplexität des Metaphern- und Metonymiengebrauchs in Sprache, Literatur und Medien reflektieren. Theoretische, methodische und inhaltliche Vielfalt ist Programm. Darüber hinaus erfolgen Besprechungen neuer Literatur zu Metapher und Metonymie. Neben inhaltlich breit gefächerten Heften erscheinen spezifische Themenhefte." [Information des Anbieters] Die Volltexte sind kostenfrei im Netz verfügbar; ab Heft 12 (2007) erscheint zusätzlich auch eine Druckversion (parallel zur Online-Ausgabe) [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.metaphorik.de/Journal/index.htm zum Anfang
9. OBST: Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie
OBST (in den 1970er Jahren mit vollem Namen als Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie gegründet) ist eine linguistische Zeitschrift, die zweimal jährlich als Themenheft erscheint. Alle Beiträge werden nach dem Peer-Review-Verfahren kritisch begutachtet. Mindestens ein Redaktionsmitglied ist immer an der Herausgabe eines Bandes beteiligt. In der Redaktion der Zeitschrift OBST arbeiten Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftler aus derzeit acht verschiedenen Universitäten zusammen, die unterschiedliche linguistische Schwerpunkte vertreten (z.B. Gesprächsforschung, Diskursanalyse, Text- und Medienlinguistik, Deutsch als Zweit- und Fremdsprache, Mehrsprachigkeitsforschung, Sprachlehrforschung, Sprachdidaktik). Die unterschiedlichen Perspektiven der Redaktionsmitglieder ermöglichen neue, teils konträre Zugänge zu Sprache und sprachlichem Handeln." [Information des Anbieters] Zugang zu Inhaltsverzeichnissen und Abstracts ab Bd. 1 (1976) und der Beihefte ab Bd. 2 (1977). Detaillier [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de/obst.html zum Anfang
10. oewort - Das österreichische Wort des Jahres
Seit 1999 wird in Österreich ein eigenes Wort/Un-Wort des Jahres gewählt; das hat seinen Grund darin, "dass viele der in Deutschland ausgewählten Wörter für Österreich einfach nicht relevant sind, da (...) andere politische Verhältnisse oder Themen während des jeweiligen Jahres wichtig und bestimmend waren" [Information des Anbieters] Unter Beteiligung sprachinteressierter Personen, die online Vorschläge machen können, trifft eine Jury jährlich Mitte Dezember eine Entscheidung. Die Internetseite präsentiert - neben der jeweils aktuellen "Wahlseite" - die österreichischen Wörter des Jahres 1999 ff. mitsamt aller Hintergrundinformationen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www-oedt.kfunigraz.ac.at/oewort/ zum Anfang
Seite:  1 2
KONTAKT

Ihre Ansprechpartner

E-Mail an GiN

GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Virtuelle Fachbibliothek Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Intern