FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (9)
1. 42erAutoren - Verein zur Förderung der Literatur
Die Schriftstellervereinigung 42erAutoren e.V. besteht aus über 40 Autoren aus dem deutschsprachigen Raum. "Mit Hilfe des Internets unterstützen sie sich in allem, was ihre schriftstellerische Existenz ausmacht: Textbegleitung bis hin zum professionellen Lektorat, Initiativen zur Kooperation mit Agenturen, Lektoren und Verlagen, Lesungen, sowie nicht zuletzt Nestwärme in Krisenzeiten [...]" [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.42erautoren.de zum Anfang
2. Archiv des literarischen Sonntagsvereins "Tunnel über der Spree"
"Das Archiv des 1827 gegründeten Literarischen Sonntagsvereins Tunnel über der Spree (Tunnel) wurde 1912 Eigentum der Berliner Universität beziehungsweise ihrer Bibliothek. Der Bestand des Archivs ist durch einen separaten Online-Katalog erschlossen. Die erhalten gebliebenen Bücher des Vereins können über das Primus Suchportal recherchiert werden. Der Gesamtbestand des Tunnel-Archivs beläuft sich auf ca. 13.200 Sammlungsstücke, darunter 11.500 handschriftliche, 500 lithographierte Blätter und 1.200 Stücke gedruckter Materialien (einschließlich der Bände der Tunnel-Bibliothek). Hier finden Sie weitere Informationen zum Bestand des Archivs." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.ub.hu-berlin.de/de/literatur-suchen/sammlungen/historische-... zum Anfang
3. Berlin-Brandenburgische Akademie der Künste: Literaturarchiv
"Die Nachlässe von Heinrich Mann und Georg Kaiser bildeten 1950 auf Ostberliner und 1956 auf Westberliner Seite den Grundstock für das Sammeln von literarischen und künstlerischen Archiven in der Akademie der Künste. Mit gegenwärtig 320 Einzelbeständen verfügt das Literaturarchiv inzwischen über einen der größten Fonds zur deutschen Literatur vom Ausgang des Kaiserreichs bis zur Gegenwart. Die hier bewahrten Manuskripte, Briefe und Lebensdokumente von Persönlichkeiten aus Literatur, Kultur und Kritik, Journalismus und Theorie bieten reiches Material für literatur- und kulturgeschichtliche Forschungen. Ergänzt wird es durch Aktenbestände von Schriftstellervereinigungen, Institutionen, Verlagen, Redaktionen sowie durch thematische Sammlungen." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.adk.de/de/archiv/archivbestand/literatur/ zum Anfang
4. Freier Deutscher Autorenverband
"Der FDA ist eine Berufsorganisation für deutschsprachige Autoren (Schriftsteller, Texter, Kritiker, Librettisten sowie sonstige publizierende Kulturschaffende) und Autorenerben gleich welcher Staatsangehörigkeit. Der FDA ist nicht gebunden an Weltanschauungs-, Wirtschafts-, Gewerkschafts- und Finanzgruppen, Parteien oder Regierungen. Gegründet wurde der FDA am 23. Februar 1973 in München, als die bis dahin einheitliche Berufsvertretung, nämlich der Verband Deutscher Schriftsteller (VS), sich auflöste und mit einem Teil seiner Mitglieder in der Industriegewerkschaft Druck und Papier aufging." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.fda.de zum Anfang
5. Freier Deutscher Autorenverband LV Baden Württemberg
"Der Freie Deutsche Autorenverband ist ein politisch und gewerkschaftlich unabhängiger großer Berufsverband deutscher Autorinnen und Autoren. Er führt die Tradition des 1934 von der Hitlerdiktatur aufgelösten 'Schutzverbandes deutscher Schriftsteller' fort, dessen Namen er im Untertitel trägt. Gegründet wurde der FDA 1973 in München, als die bis dahin einheitliche Berufsvertretung, der Verband Deutscher Schriftsteller (VS), sich auflöste und mit einem Teil seiner Mitglieder in der Industriegewerkschaft Druck und Papier aufging. Die Gründungsversammlung des Landesverbandes Baden-Württemberg fand am 20. Mai 1980 statt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.fda-lv-bw.de zum Anfang
6. P.E.N.-Zentrum Deutschland
"Das P.E.N.-Zentrum Deutschland ist eine der weltweit über 140 Schriftstellervereinigungen, die im Internationalen P.E.N. vereint sind. Die drei Buchstaben stehen für die Wörter Poets, Essayists, Novelists. Der P.E.N. wurde 1921 in England als literarischer Freundeskreis gegründet. Schnell hat er sich über die Länder der Erde ausgebreitet und sich als Anwalt des freien Wortes etabliert - er gilt als Stimme verfolgter und unterdrückter Schriftsteller." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.pen-deutschland.de zum Anfang
7. Der Pegnesische Blumenorden
Website des 1644 gegründeten Pegnesischen Blumenordens, der "einzigen Sprach- und Literaturgesellschaft, die seit der Barockzeit ununterbrochen weiter besteht". Neben Informationen zur Geschichte des Ordens, einem Veranstaltungskalender und Leseproben von verschiedenen Autoren (u.a. Aufsätze, Lyrik) werden die jeweils letzten Nummern des vierteljährlich erscheinenden Heftes "Mitteilungen des Pegnesischen Blumenordens" als Volltexte angeboten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.blumenorden.de zum Anfang
8. "Es brodelt und werfelt und kischt...": Zur Prager deutschen Literatur
In der Monatszeitschrift "Die Politische Meinung" (Publikationsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung) erschienener Aufsatz von Hans Dieter Zimmerman (2006, 8 S., PDF), der die "einzigartige Verbindung zwischen Tschechen, Juden und Deutschen in der Prager deutschen Literatur" beleuchtet. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.kas.de/wf/doc/kas_8345-544-1-30.pdf?060531171305 zum Anfang
9. Das SYNDIKAT. Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
Das Syndikat versammelt mehr als 800 deutschsprachige Krimiautorinnen und -autoren und bietet ihnen hier ein Forum zum Erfahrungsaustausch. Präsentiert werden aktuelle Nachrichten aus der Krimi-Szene (u.a. Neuerscheinungen), das Programm des jährlich stattfindenden "Criminale"-Festivals sowie eine ausführliche, z.T. kommentierte Linksammlung zur Kriminalliteratur und zu Syndikat-Autoren. Zusätzliche biobibliographische Informationen bietet das "Lexikon der deutschen Krimi-Autoren". Dokumentiert sind die Vergabe des Friedrich-Glauser-Autorenpreises für den besten deutschsprachigen Kriminalroman bzw. die des Hansjörg Martin-Preises für den besten Kinder- und Jugendkrimi eines Jahres. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.das-syndikat.com zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern