FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (7)
1. Athenäum - Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft
"Seit dem Jahrgang 2008 wird das 'Athenäum' unter neuer Herausgeberschaft als 'Jahrbuch der Friedrich Schlegel-Gesellschaft' weitergeführt (siehe hier den Inhalt des ersten Bandes). Gegenstand der Zeitschrift ist weiterhin die Romantik insgesamt, allerdings wird Arbeiten über Friedrich Schlegel ein besonderes Gewicht eingeräumt. Konzeptionell wird die Zusammenführung zweier aktueller Strömungen der Romantikforschung angestrebt, die beide in Friedrich Schlegel einen zentralen Gegenstand gefunden haben: eine eher philologisch orientierte und durch innovative editorische Vorhaben geprägte Strömung auf der einen und eine eher kulturwissenschaftliche, stark kontextorientierte Strömung auf der anderen Seite. Damit soll der Impuls, den Friedrich Schlegels Schreiben Philologie und Kulturwissenschaften gleichermaßen gegeben hat, aufgenommen und für die heutige Forschung fruchtbar gemacht werden." [Information des Anbieters] Kostenfreier Zugriff auf sämtliche Bände ab Jg. 1 (1991) [PDF]; Autoren [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://edoc.hu-berlin.de/hostings/athenaeum/ zum Anfang
2. Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. und 19. Jahrhunderts
"Diese Sammlung enthält in 2 Teilen über 220.000 Seiten aus 848 E-Books von Autorinnen des 19. Jahrhunderts. Die E-Books wurden von Büchern erstellt, die ursprünglich in der Zeit der Klassik, Romantik, Junges Deutschland und Vormärz sowie danach publiziert wurden und aus Beständen der Fürstlichen Bibliothek Corvey stammen. Die E-Books enthalten digital verbesserte Faksimiles der historischen Buchseiten mit Links zu relevanten Textstellen der Werke. Diese E-Book-Sammlung enthält vor allem Kurzgeschichten, aber auch Dramen, Reiseliteratur, Kinderbücher, Biographien und Memoiren." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://gso.gbv.de/DB=5.2/ zum Anfang
3. Forschungsarchiv "Romantische Anthropologie"
"Im Rahmen des DFG-Projekts wurde ein Forschungsarchiv zur romantischen Anthropologie aufgebaut. Gesammelt wurden die wichtigsten Quellen aus dem Umfeld der romantischen Anthropologie im Original oder in Kopie sowie ausgewählte Sekundärliteratur. Der Textbestand ist durch eine Datenbank erschlossen [...]. Die gesammelten Materialien dürften für Literaturwissenschaftler, Philosophen, Pädagogen, Medizin-, Psychologie- und Wissenschaftshistoriker gleichermaßen von Interesse sein." [Information des Anbieters] Die Datenbank des Projekts (Bestand [2003]: 3511 Bücher, Zeitschriften und Aufsätze) ist leider nicht online, sonder nur vor Ort zugänglich. Die Inhaltsverzeichnisse folgender einschlägiger Zeitschriften des frühen 19. Jahrhunderts können eingesehen werden: Archiv für die Physiologie; Anthropologisches Journal; Jahrbücher der Medicin als Wissenschaft; Archiv für den thierischen Magnetismus; Sphinx; Zeitschrift für psychische Ärzte; Zeitschrift für die Anthropologie; Jahrbücher für Ant [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-saarland.de/fak4/fr41/Engel/Projekt/RomAnthr.htm zum Anfang
4. Frankfurter Goethe-Museum | Freies Deutsches Hochstift: Bibliothek
"Die Frankfurter Museumsbibliotheken haben 1997 begonnen, ihre Bestände digital zu katalogisieren. Zur einheitlichen Erfassung und Verwaltung stellte das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main allen Instituten die Bibliothekssoftware Bibliotheca 2000 der Firma BOND zur Verfügung. Zunächst wurden die laufenden Neuerwerbungen erfasst, danach konnten zum großen Teil auch die Altbestände konvertiert bzw. retrospektiv aufgenommen werden. Seit 2001 steht der gemeinsame Web-Katalog der Frankfurter Museumsbibliotheken für die öffentliche Nutzung bereit: Das Portal ermöglicht über das Internet und Intranet der Stadt Frankfurt den zentralen Zugriff auf die Bestände der einzelnen, dem Verbund angeschlossenen Spezialbibliotheken. Dem Verbund der Frankfurter Museumsbibliotheken sind derzeit die folgenden 19 Bibliotheken und Archive angeschlossen: · Archäologisches Museum · Archiv Frau und Musik · Deutsches Architekturmuseum · Deutsches Filminstitut DIF e.V. · DZ BANK Kunstsammlung · Fr [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.museumsbibliotheken.frankfurt.de/verbund/index.asp?DB=w_fdh zum Anfang
5. Modell Romantik Blog
"Die Präsenz der Romantik ist ein markantes europäisches und transatlantisches Phänomen. Bis in die Gegenwart finden Aktualisierungen in diversen Bereichen der Weltdeutung, der Selbstbeschreibung und der Lebensvollzüge statt. Wir beobachten Beschreibungskonventionen und eine kulturell eingeübte Praxis, auch nach dem Ende der historischen Romantik ästhetische Produkte oder Lebensformen als ‚romantisch’ zu bezeichnen. Die seit mehr als 200 Jahren anhaltende Bezugnahme auf die Romantik (in einem weiten Spektrum vom philosophischen und politischen Denken über moralische Einstellungen bis hin zu emotionalen und ästhetischen Erfahrungen) erzeugt die Evidenz und Konventionalität einer Kategorie des ‚Romantischen‘ jenseits der historischen Romantik. In der europäischen und transatlantischen Gegenwart ist diese Kategorie allgegenwärtig: Ausstellungen zu Kunst und Design, Kongresse und Veranstaltungen, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Studien arbeiten mit dieser ebenso selbstverstä [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://modellromantik.uni-jena.de/blog/ zum Anfang
6. Internationale Novalis-Bibliographie (INB)
Die Internationale Novalis-Bibliographie (INB), gegliedert in Quellen (u.a. Erstdrucke zu Novalis' Lebzeiten, posthume Erstdrucke bis 1802) und Darstellungen, umfasst Primär-/Sekundärliteratur von 1791-2003 in Auswahl. Weiterhin anklickbar ist eine kumulierte Liste für den Zeitraum 2004-2007. Ausgewählte Werke "für Schule und Studium" finden auf einer eigenen Zusammenstellung Platz. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.schloss-oberwiederstedt.de/index.php?option=com_content&vie... zum Anfang
7. Briefe von und an August Wilhelm von Schlegel
Verzeichnis der Briefe von und an August Wilhelm von Schlegel (1767-1845) aus den Jahren 1782 bis 1845. Ebenfalls gesammelt wurden undatierte Briefe. Aufgeführt ist ferner ein Verzeichnis der ausgewerteten Quellen. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.textkritik.de/briefkasten/schlegel_a_w/schlegel_a_w_index.h... zum Anfang
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern