FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (17)
Seite:  1 2
1. Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft
Die Vorträge der Ringvorlesung "Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft" im Wintersemester 2007/2008 liegen zum Download im MP3-Audio-Format vor. Bei Interesse können Sie die komplette Vortragsreihe auch als Podcast kostenlos abonnieren. Die Ringvorlesung wurde veranstaltet von der Philologischen Fakultät. Die Episoden der Vorlesung sind einzeln in Germanistik im Netz nachgewiesen. [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://podcasts.uni-freiburg.de/philosophie-sprache-literatur/sprache-... zum Anfang
2. Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft
"Arbitrium" erscheint seit 1983 dreimal jährlich und widmet sich kritisch inbesondere Neuerscheinungen aus dem Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft. Online frei zugänglich und als PDF-Datei herunterladbar sind die Inhaltsverzeichnisse ab Heft 1 (1983) bis 2011. Eine site-eigene Suchmaschine hilft bei der Suche nach Autoren, Werken, Rezensenten. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://arbitrium.userweb.mwn.de/start.html zum Anfang
3. Aussiger Beiträge. Germanistische Schriftenreihe aus Forschung und Lehre
"Die erste Ausgabe der Aussiger Beiträge (1/2007) verwirklicht das Konzept langjähriger Überlegungen zu einer germanistischen Schriftenreihe mit sowohl innovativen wissenschaftlichen als auch lehrpraktischen Bezügen im Bereich der Literatur, Linguistik, Didaktik und Kulturgeschichte. [...] In diesem Sinne wenden sich die Aussiger Beiträge an eine breitere Schicht von Lesern: Linguisten, Literaturwissenschaftler, Sprachdidaktiker sind ebenso angesprochen wie aufgeschlossene Leser mit Interessen für Sprache, Kultur und Geschichte. Für die Beiträge in vorwiegend deutscher Sprache bildet der gemeinsame deutsch-österreichisch-tschechische Kulturraum einen Rahmen, wobei sowohl den Fragestellungen der 'klassischen Auslandsgermanistik' als auch viel versprechenden innovativen Forschungsinteressen ein Platz eingeräumt und auf einem Dialog von jüngeren und älteren Generationen gebaut wird." [Information des Anbieters] Online frei zugänglich sind aktuelle die Inhaltsverzeichnisse sowie Kurzzusamm [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://ff.ujep.cz/ab/ zum Anfang
4. Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft (BDSL Online)
Online-Ausgabe der wichtigsten Bibliographie zur Germanistik, bekannt auch unter dem Namen 'Eppelsheimer-Köttelwesch'. Einsetzend mit dem Berichtsjahr 1985 beträgt der Gesamtumfang der digitalen Version nunmehr rund 480.000 Einträge [Datenbestand: 27.02.2019]. Neben den üblichen Publikationsgattungen (Monographie, Sammelband, Aufsatz) wird in der BDSL auch 'Graue Literatur' (z.B. Privatdrucke, Berichte und Jahrbücher literarischer Vereinigungen) verzeichnet; z. T. werden Rezensionen angezeigt; die Titelaufnahme erfolgt nach Autopsie. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.bdsl-online.de/ zum Anfang
5. Contingentia
"Contingentia ist eine Zeitschrift der Deutschen Abteilung in Zusammenarbeit mit der Post-Graduierung im Bereich Literatur- und Sprachwissenschaft der Bundesuniversität Porto Alegre (UFRGS) und erscheint halbjährlich (Mai und November) im Internet [...] Contingentia veröffentlicht Artikel, Interviews und Rezensionen zur Germanistik bzw. zu Themen, die bilaterale Beziehungen zwischen Brasilien und Deutschland betreffen. Insbesondere hat sich Contingentia zum Ziel gesetzt, literarische, kulturelle, linguistische und translatorische Fragestellungen aufzugreifen und zu reflektieren. Eingereichte Beiträge werden von zwei Gutachtern aus dem jeweiligen Fachbereich beurteilt." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.seer.ufrgs.br/index.php/contingentia/index zum Anfang
6. Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte (DVjs)
"Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1923 hat die 'Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte'(DVjs) die Entwicklung des Faches maßgeblich mitgeprägt. Die vier Hefte pro Jahr bieten fächerübergreifende Beiträge aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Philosophie und Kulturgeschichte. Sie spiegeln deren aktuelle Tendenzen und sind höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen verpflichtet. Die DVjs ist dadurch unentbehrlich für Studierende wie für Lehrende. Englische abstracts erleichtern den Zugang im interkulturellen Gespräch." [Information des Anbieters] Ab dem Bd. 73 (1999) sind von jedem Internetzugang aus Inhaltsverzeichnisse und Abstracts (dt./engl.) zugänglich. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.uni-konstanz.de/dvjs/ zum Anfang
7. German Studies Review
German Studies Review, publiziert von der German Studies Association, erscheint dreimal im Jahr (Januar, Mai und Oktober). Veröffentlicht werden Artikel und Rezensionen u.a. zu den Themen Literaturwissenschaft, Geschichte und Kulturwissenschaften. Die Beiträge sind peer-reviewed, eine site-eigene Suchme über den Gesamtinhalt ist möglich. Online frei zugänglich: Die Inhaltsverzeichnisse der Ausgaben ab 1978, ab 2004 sind den einzelnen Artikeln zusätzlich Abstracts beigefügt. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.press.jhu.edu/journals/german_studies_review/index.html zum Anfang
8. Glossen. Eine internationale Zeitschrift zu Literatur, Film und Kunst nach 1945
"Glossen is a peer reviewed, bi-lingual scholarly journal on literature, art, and culture in the German speaking countries after 1945. Glossen has been published since 1997. It contains scholarly articles, original literary texts in German or in English translation, images, audio, and video representations. The journal appears two to three times a year." [Information des Anbieters] Volltextzugang zu den Artikeln und Rezensionen im HTML-Format; enthält Video-Dokumente und mittlerweile auch Blog-Postings; eigene Volltextsuchmaschine [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://blogs.dickinson.edu/glossen/ zum Anfang
9. LiLi - Zeitung der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld
"Seit dem Sommersemester 2001 gibt es an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld die Online-Zeitung 'Lili'. Da das Internet heutzutage ein unverzichtbarer Bestandteil des Studiums ist, will die Fakultät die technischen Möglichkeiten des neuen Mediums aktiv nutzen. [...] allen Mitgliedern und Angehörigen der Fakultät, sowie allen Studierenden steht ein Forum zur Verfügung, mit dem schnell informiert und unkompliziert auf aktuelle Themen der Fakultät reagiert werden kann. [...] Die Autoren [...] beschäftigen sich intensiv mit allen relevanten Ereignissen aus Forschung und Lehre. Ausführliche Interviews und längere wissenschaftliche Aufsätze finden sich neben Kurznachrichten und Terminhinweisen. Selbstverständlich ist für uns die engagierte Auseinandersetzung mit allen Themen jenseits des Campus, die einen Zusammenhang mit der Arbeit der Fakultät haben." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.uni-bielefeld.de/lili/forschung/projekte/archiv/zeitung/ zum Anfang
10. LINSE - Linguistik-Server Essen
"LINSE kommt aus der germanistischen Linguistik […], inhaltlich steht sie aber sämtlichen Themen im weiten Umkreis einer interdisziplinär verstandenen Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik offen; [sie] wendet sich an jede(n), die oder der sich für sprach- und medienbezogene Fragen interessiert, aber auch an drei besondere Zielgruppen, nämlich (1) professionelle Sprachwissenschaftler, (2) Linguistik-Studenten und (3) Lehrer und Schüler. Dabei erfüllt sie mehrere verschiedene Aufgaben. (1) Sie bietet völligen Anfängern (insbesondere aus dem Hochschulbereich) einen ersten Einstieg letzten Endes in das gesamte Internet. (2) LINSE publiziert Aufsätze, kleine Schriften, Lernsoftware sowie Rezensionen von Büchern, CDs und Software. (3) Sie liefert Informationen, Bibliographien und Arbeitsmaterial für Forschung und Lehre. (4) Sie dient dem schnellen und direkten Austausch unter Wissenschaftlern und Studenten. (5) Sie ist ein Arbeitsmittel im Studium." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://www.linse.uni-due.de zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern