FACHINFORMATIONSDIENST GERMANISTIK Germanistik im Netz Logo
Germanistik im Netz » Internetquellen » GiNFix Schlagworte

GiNFix - Blättern nach Schlagworten

Suche


Ergebnisliste (16)
Seite:  1 2
1. Philosophie als Literaturkritik: zum 100. Geburtstag von Theodor W. Adorno
"Die negative Dialektik terminiert bei Adorno folgerichtig in ästhetischer Theorie, die sich wiederum als Literaturkritik entfaltet. Seine ästhetische Theorie erfasst Kunst als Radikalkritik des Vorhandenen, in der eine Sphäre der Gegenbilder aufleuchtet. Ihre Kraft ist in der je Einzigkeit der Werke geballt. Das begriffliche Denken ist auf diese Bilder angewiesen, um sich negativ dialektisch an ihnen abzuarbeiten; die Bilder gewinnen in der Arbeit des Begriffs ihre sprechende Unergündlichkeit." [Information des Anbieters] Digitaler Sonderdruck eines Aufsatzes (2004, 9 S., PDF), erstmals erschienen in der Zeitschrift 'Das Plateau' 2003 [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/1336/ zum Anfang
2. Die Berliner Literaturkritik Online
"Seit dem 7. Dezember 2002 bietet 'Die Berliner Literaturkritik' auf ihren Internetseiten Neuigkeiten und Informationen rund um das literarische Leben. Wir veröffentlichen Rezensionen über Neuerscheinungen in der Belletristik und im Sachbuchbereich." [Information des Anbieters] Zum Jahresende 2011 hat die Berliner Literaturkritik ihr Erscheinen eingestellt. Bis auf Weiteres sind die Online-Beiträge aber unter "Archiv" noch zugänglich. [mehr...]
http://www.berlinerliteraturkritik.de/ zum Anfang
3. Bibliography of Literary Theory, Criticism and Philology
"This is a bibliography of literary studies, criticism and philology. The current edition consists of over 10,000 text files (over 400 Mb of text, the equivalent of 50 medium-size print volumes) listing c. 400,000 items (books, book chapters, articles, films, plays, poems, websites, videos, audio files, etc.), with a main focus on English-speaking authors and criticism or literary theory written in English—although there are many listings on linguistics, cultural studies, discourse analysis, and other philological and historical subjects as well. It includes basic bibliographical information on several thousand authors, critical schools, literary and linguistic concepts, genres, periods, motifs, and other subjects." [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.unizar.es/departamentos/filologia_inglesa/garciala/bibliogr... zum Anfang
4. Bücherknabbern
"Hier werden Bücher an- und aufgeknabbert und das in aller Öffentlichkeit. Wir sind ein wir und zur Zeit vier AutorInnen, was sich aber auch schnell ändern kann, denn neue Bücher-Gourmets können sich gern zu uns an den Tisch setzen und hier selbst über Geschmackserlebnisse schreiben." Dieses gemeinschaftlich geführte Weblog ist seit Juli 2007 im Netz verfügbar und kann über Feeds abonniert werden. [Information des Anbieters; Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://buecherknabbern.wordpress.com/ zum Anfang
5. Common Reader : der gewöhnliche Leser
In diesem gemeinschaftlich geführten Weblog, das seit 2009 im Netz verfügbar ist, werden (hauptsächlich deutschsprachige) Bücher besprochen. Es ist über Feeds abonnierbar. [Redaktion ViFa Germanistik] Zu den Kriterien, die den Rezensionen zugrundeliegen: "Vom berufenen Leser unterscheidet ihn bisweilen (aber nicht immer) der Grad seiner literarischen Bildung, stets aber der Zweck seiner Lektüre: Anders als der berufliche Leser liest der gewöhnliche Leser einzig und allein zu seinem Vergnügen, und wie es sich für ein Vergnügen gehört, erwähnt der also Vergnügte gern seine unverhofften Entdeckungen, referiert enttäuschte Erwartungen, malt seine Sternstunden aus und warnt vor miesen Schinken, und wenn er ein amüsanter, ein temperamentvoller gewöhnlicher Leser ist, hört man ihn gern wirklich wie virtuell schwadronieren. Seien Sie also willkommen bei gewöhnlichen Lesern." [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://common-reader.de/ zum Anfang
6. Freunde von Cafés und Literatur
Dieses Autoren-Weblog ist seit September 2007 im Netz verfügbar und kann über Feeds abonniert werden. Es dreht sich um literarische und gastronomische Rezensionen mit einem regionalen Schwerpunkt auf Wien. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://cafe.twoday.net/ zum Anfang
7. Innsbrucker Bibliographien
"Die Innsbrucker Bibliographien zur Literaturkritik dokumentieren in drei Ausgaben pro Jahr aktuelle Themen und Debatten aus den Feuilletons der deutschsprachigen Tages- und Wochenpresse. Sie sind kostenfrei downloadbar." [Information des Anbieters]   [mehr...]
https://www.uibk.ac.at/iza/innsbrucker-bibliographien/ zum Anfang
8. Innsbrucker Zeitungsarchiv zur deutsch- und fremdsprachigen Literatur (IZA)
"Das Innsbrucker Zeitungsarchiv zur deutsch- und fremdsprachigen Literatur (IZA) ist die größte universitäre Dokumentations- und Forschungsstelle für Literaturkritik und Literaturvermittlung im deutschsprachigen Raum. Kernstück des IZA ist die digitale Zeitungsausschnittsammlung, die mittlerweile über 1 Million Beiträge umfasst und jährlich um etwa 25.000 Artikel wächst. Was ist unser Ziel? Ziel des IZA ist die empirische Sicherung und Erforschung von Literaturkritik, also der populären Auseinandersetzung mit Literatur in den Medien. Der Hauptsammelschwerpunkt liegt dementsprechend auf Presseartikeln über Literatur und verwandte Gebiete vom Theater und Kabarett über Buchwesen und Philologie bis hin zu Literaturverfilmungen oder dem Schaffen von Liedermachern. Was wird berücksichtigt? ‚Mitgeschnitten‘ werden Artikel aus derzeit - 46 laufend gehaltenen regionalen und überregionalen Tageszeitungen, Wochenzeitungen und Nachrichtenmagazinen sowie - aus 47 weiteren Politik- und K [Information des Anbieters]   [mehr...]
http://iza.uibk.ac.at/ zum Anfang
9. Literarische Kanonbildung. Bibliografie germanistischer und komparatistischer Literatur seit 2002
"Die Bibliografie knüpft an die von Ilonka Zimmer erstellte Auswahlbibliografie 'Forschungsliteratur zur literarischen Kanonbildung' in: Literarische Kanonbildung. Hrsg. von Heinz Ludwig Arnold in Zusammenarbeit mit Hermann Korte. München: edition text + kritik 2002. (=TEXT + KRITIK. Sonderband IX/02.) S. 352–368 an. Wie bei dieser handelt es sich infolge der Breite des Gegenstandes, der Vielzahl damit zusammenhängender Themata wie auch der daran beteiligten Philologien und Disziplinen um eine Auswahlbibliografie. Der Akzent liegt neben Ergebnissen der Kanonforschung und der Kanonreflexion auf der Literaturgeschichtsschreibung als einer der wichtigsten Kanoninstanzen überhaupt. Studien zu Detailfragen der Literaturgeschichtsschreibung sowie zu anderen Kanoninstanzen wie der Schule sind aufgenommen, sofern in ihnen theoretisch und / oder methodologisch Grundsätzliches, Fallstudien o.Ä. zu vermuten stehen." [Information des Anbieters] Die zuletzt im September 2008 bearbeitete Bibliografi [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://lithes.uni-graz.at/kanon_bibliographie.html zum Anfang
10. Katja Kullmann - Der Blog
Die Autorin "schreibt Bücher, Essays, Reportagen und Kolumnen über Gesellschaftspolitisches, den Geschlechtertanz, die wundersame Welt der Arbeit, über Soziales, Kultur, Reisen und Psychologie." Diese Selbstbeschreibung spiegelt auch den Inhalt ihres Weblogs, das größtenteils Journalistisches und Feuilleton bietet. Es ist seit November 2010 im Netz verfügbar und kann über Feeds abonniert werden. [Redaktion ViFa Germanistik]   [mehr...]
http://www.katjakullmann.de/blog/ zum Anfang
Seite:  1 2
GEFÖRDERT DURCH

DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft

© Fachinformationsdienst Germanistik | Letzte Änderung 24.04.2009 | Impressum | Datenschutzverordnung | Intern